16.10.14 18:05 Uhr
 7.438
 

Moskau: Wegen Nacktmodel über 500 Unfälle in 24 Stunden

In Moskau gab innerhalb eines Tages über 500 Autounfälle wegen einem Nacktmodel-Poster, das in den Straßen Moskaus unterwegs war.

Die Werbeagentur "Sarafan" schickte mehrere Kleintransporter mit diesem riesigen Werbeplakat los und wollte die Aufmerksamkeit von mobiler Werbung testen.

Die Polizei zog die Werbung aus dem Verkehr, leider für viele Autofahrer zu spät. Immerhin will die Agentur für die Schäden aufkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M@RCO2000
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Moskau, 24, Nacktmodel, Unfälle
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 18:49 Uhr von sv3nni
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die bekommen sicher provision von werkstaetten und autoherstellern
Kommentar ansehen
16.10.2014 19:05 Uhr von KenanKilliad
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ benni-88

Die Reperatur an den 500 Blechkisten kommt die Agentur "Sarafan" weit billiger wie ne Weltweite
Anzeigen Kampagne!
Kommentar ansehen
16.10.2014 19:11 Uhr von jschling
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
was ist denn jetzt so verdammt tolles an diesem Kleinlaster ?
gibts in Russland kein RTL, oder warum drehn die wegen so nem Kleinlaster sofort am Rad ??
Kommentar ansehen
16.10.2014 19:48 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hätten sie wenigstens einen gaz statt einen vw genommen...............
Kommentar ansehen
16.10.2014 20:31 Uhr von honalolaoa
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Starstalker: Jetzt mal auf die USA bezogen (du als US-Fanboy): Klar, wenn du voll auf Heroin und Schmerzmittel bist, dann kann dich so nen paar Brüste schon mal ordentlich beim Fahren von Schlangenlinien ablenken.

Na ? Ist doch schön, wenn man verallgemeinert, nicht wahr ?

[ nachträglich editiert von honalolaoa ]
Kommentar ansehen
16.10.2014 21:32 Uhr von meisterallerklassen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer mal dort war weiß, dass die nicht autofahren können - bild hin oder her
Kommentar ansehen
16.10.2014 23:22 Uhr von Retrobyte
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@honalolaoa:

Dein Motto lautet wohl:
"Humor ist, wenn man zum Lachen in den Keller geht."
Kommentar ansehen
16.10.2014 23:46 Uhr von ivan1
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@meisterallerklassen
Autofahren können sie aber nicht mit soviel Leistung. So ein Saporoschetz sieht aus wie ein NSU Prinz hat keine Leistung und somit keine Gefahr. Ich fahre seit 1990 dort Auto und hatte nie Probleme. Hier würden auch Unfälle passieren bei so einem Anblick.
Kommentar ansehen
17.10.2014 08:30 Uhr von norman0502
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erst dachte ich: Wie blöd muss man sein um wegen dem Bild einen Unfall zu bauen.

Dann sah ich die Quelle (BILD.de) und mir war einiges klare.
Mal wieder eine komplett erfundene Hetznews der BILD.

[ nachträglich editiert von norman0502 ]
Kommentar ansehen
18.10.2014 04:12 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling
"gibts in Russland kein RTL"

Gibt´s in Russland keine Brüste?

Ich meine, ist das sowas ungewöhnliches, dass man sein mühsam angespartes Kfz schrotten muss dafür?

Oder machte es da die Größe der Darstellung?

Und was den Wodka angeht: Ich bin auch gegen Diffamierung, aber in Russland haben Männer wohl eine deutliche niedrigere Lebenserwartung aufgrund des heftigen Alkoholkonsums. Was ich immer sehr traurig fand. Oder bin ich da einer Ente aufgesessen?

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?