16.10.14 13:09 Uhr
 6.372
 

Zwei namhafte Unternehmer bekennen sich zur AfD: CDU verärgert

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) bekommt nicht nur immer wachsenden Wählerzuspruch, nun bekennen sich auch zwei prominente Unternehmer per Spenden zu der eurokritischen Partei.

Heinrich Weiss war einst Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und ist nun Aufsichtsratsvorsitzender der SMS-Gruppe. Bei dem anderen handelt es sich um Hans Wall, Gründer des Berliner Außenwerbers Wall AG.

Hans-Olaf Henkel, AfD-Abgeordneter in Brüssel, sagt zu der Entwicklung: "Mehrere Dax-Vorstände und zahlreiche Chefs von Familienunternehmen unterstützen die AfD".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, AfD, Unternehmer
Quelle: faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben
Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 13:57 Uhr von internetdestroyer
 
+26 | -28
 
ANZEIGEN
Früher oer später wird die AfD genauso geschmiert sein wie die CDU. Dann wird auch die AfD ins selbe Horn blasen wie die CDU. Wartet es nur ab...
Kommentar ansehen
16.10.2014 14:47 Uhr von LucasXXL
 
+7 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 14:48 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 15:02 Uhr von blaupunkt123
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Ja dann wissen wir ja, das die CDU, SPD, Linken, Grünen bald wieder ein neues Faß gegen die AfD aufmachen...
Kommentar ansehen
16.10.2014 15:06 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Wer für Turbokapitalismus steht, der sich gegen die "humanen Ressourcen" der Unternehmen wendet, der unterstützt auch öffentlich die AfD.

Ich sehe darin überhaupt keinen Widerspruch ;)
Kommentar ansehen
16.10.2014 16:03 Uhr von Gimpor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wow, Lobbyisten bekennen sich zu einer neoliberalen Partei der Beserverdiener. Was ist daran neu?
Kommentar ansehen
16.10.2014 16:10 Uhr von Shalanor
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
JEDE eurokritische Partei ist besser als der jetzige Haufen abschaum. Wenn es keine Alternative gibt auser denen ists normal das jeder der aus dem Euro rauswill zu denen geht.
Kommentar ansehen
16.10.2014 16:13 Uhr von Peter323
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Die AfD wird nur gebraucht um die unermessliche Macht von SPD und CDU zu brechen, damit sich mal was ändert.
Kommentar ansehen
16.10.2014 16:24 Uhr von Knutscher
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 16:53 Uhr von bistdufail
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 17:02 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 18:04 Uhr von generalviper
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Wer für Turbokapitalismus steht, der sich gegen die "humanen Ressourcen" der Unternehmen wendet, der unterstützt auch öffentlich die AfD."

Pffff. Da ganze deutsche Volk steht doch hinter dem Turbokapitalismus. Ich höre immer noch die Beschwerden, dass Frisöre die Preise erhöhen mussten, weil diese ja nun nach Mindestlohn bezahlt werden.

Ich sehe bis heute keinen demonstrieren gegen Werksverträge, Leiharbeit oder der Ausbeutung von Arbeitskräften wie zB durch Samsung in China.
Kommentar ansehen
17.10.2014 00:53 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...ich würde sagen: wenn diese Leute die AfD unterstützen, ist das eher ein Grund, NOCH mißtrauischer zu sein.
Die Unternehmensinteressen standen den Interessen der Bürger immer schon entgegen.
Nur die dümmsten Kälber...ihr wißt schon.
Kommentar ansehen
17.10.2014 07:57 Uhr von Hallominator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin auch dafür, dass die CDU vom Thron gestoßen wird. Und die SPD. Und die anderen.
Aber doch bitte nicht von der AfD! Falls ihr es nicht gemerkt habt, der Lucke ist genauso ein aufgeblasener Typ wie so viele andere Politiker. Und auf den setzt ihr eure Hoffnungen? Mit seiner Partei, die gerade zu BEGINN ihrer Wachstumsphase von den ganz Rechten gestützt und getragen wurde? Meint ihr, die sind jetzt weg?
Im Ernst, da wäre Deutschland sogar mit den Piraten besser dran.
Kommentar ansehen
17.10.2014 09:34 Uhr von Lornsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo? Auf was für eine Partei wartest Du? Die Piraten sind abgesoffen, laß ´mal hören.
Kommentar ansehen
17.10.2014 16:10 Uhr von Monika3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das zeigt, dass sich nicht alle Wähler dauerhaft für blöd verkaufen lassen und die verlogenen Sprüche der Etablierten nicht mehr ernst nehmen. Wurde auch Zeit für einen Gegenwind.
Kommentar ansehen
18.10.2014 05:01 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...die Kernfrage ist: wen kann man überhaupt noch wählen?
Mal so ganz platt gefragt...tja.
Kommentar ansehen
13.11.2014 01:25 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, vielleicht haben wir Glück und durch die AfD gelingt es, die Verkrustung der etablierten Parteien aufzubrechen. Denn dort scheint ja eh nur einer die Hand über den anderen zu halten. Wirkt schon irgendwie wie ein Bündnis gegen das Volk.

Sollte die AfD schaffen, weil die großen Parteien ihr nicht genug Repressionen entgegen zu setzen haben, müssen sich in der Folge dann aber auch andere Parteien bilden und auf der Politbühne eine ernstzunehmende Rolle spielen.

Denn etliche Punkte im Programm der AfD sind genauso bürgerfeindlich wie das, was wir jetzt haben, wenn auch teilweise auf eine andere Art.

Aber wie gesagt, eine Initialzündung zur Entledigung von derzeitigen Erstarrungen, wirksamen Seilschaften und engsten Interessensvernetzungen brauchen wir dringend.
Kommentar ansehen
11.12.2015 11:33 Uhr von malnachdenken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Zusammen,

sorry, aber wen ich das hier lese, bekomme ich einen Würgereiz. Wer von den super schlauen hier ist bei einem Spitzensteuersatz von 45%? Wer von Euch freut sich jeden Monat über die enormen Abzüge auf dem Gehaltszettel? Verdammt nochmal, nur die sollten sich hier zu melden und gegen eine AFD oder auch für die aktuelle Politik werben dürfen. Ich habe zunehmend ein Problem damit, wenn meine Steuergelder und Sozialabgaben "zweckentfremdet" werden. Zuerst für Griechenland, jetzt für Flüchtlinge und morgen für die ganze Welt. Logisch würde ich mich mit mancher Entscheidung, wie hier die eine oder andere Meinungen zu lesen sind, leichter tun, wenn ich als geringfügiger Einzahler funkiere. Bitte liebe Leute, denkt mal rationell und logisch. Wie viel arme Menschen gibt es in unseren Land, die diese Hilfe nicht erhalten, jedoch teilweise 40 Jahre in das Sozialsystem eingezahlt habe? Ich freue mich jetzt schon auf ein sachlichen Feedback. :-)
Kommentar ansehen
11.12.2015 11:42 Uhr von malnachdenken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Zusammen,

sorry, aber wenn man das hier liest, bekommt man teilweise einen Würgereiz. Wer von den super schlauen hier ist bei einem Spitzensteuersatz von 45%? Wer von Euch freut sich jeden Monat über die enormen Abzüge auf dem Gehaltszettel? Verdammt nochmal, nur die sollten sich hier zu Wort melden und gegen eine AFD oder auch für die aktuelle Politik werben dürfen. Wir sollten uns mal Gedanken machen, wer das Geld beisteuert, was unsere Regierung großzügig verteilt! Ich habe zunehmend ein Problem damit, wenn meine Steuergelder und Sozialabgaben "zweckentfremdet" werden. Zuerst für Griechenland, jetzt für Flüchtlinge und morgen für die ganze Welt. Logisch würde ich mich mit mancher Entscheidung, welche hier zu lesen sind, leichter tun, wenn ich als geringfügiger Einzahler funkiere. Bitte liebe Leute, denkt mal rationell und logisch. Wie viel arme Menschen gibt es in unseren Land heute schon, die diese Hilfe nicht erhalten, die im Vergleich zu anderen jedoch 40 Jahre in das Sozialsystem eingezahlt habe? Ich freue mich jetzt schon auf ein sachlichen Feedback. :-)
Kommentar ansehen
11.12.2015 11:43 Uhr von malnachdenken
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Zusammen,

sorry, aber wen ich das hier lese, bekomme ich einen Würgereiz. Wer von den super schlauen hier ist bei einem Spitzensteuersatz von 45%? Wer von Euch freut sich jeden Monat über die enormen Abzüge auf dem Gehaltszettel? Verdammt nochmal, nur die sollten sich hier zu melden und gegen eine AFD oder auch für die aktuelle Politik werben dürfen. Ich habe zunehmend ein Problem damit, wenn meine Steuergelder und Sozialabgaben "zweckentfremdet" werden. Zuerst für Griechenland, jetzt für Flüchtlinge und morgen für die ganze Welt. Logisch würde ich mich mit mancher Entscheidung, wie hier die eine oder andere Meinungen zu lesen sind, leichter tun, wenn ich als geringfügiger Einzahler funkiere. Bitte liebe Leute, denkt mal rationell und logisch. Wie viel arme Menschen gibt es in unseren Land, die diese Hilfe nicht erhalten, jedoch teilweise 40 Jahre in das Sozialsystem eingezahlt habe? Ich freue mich jetzt schon auf ein sachlichen Feedback. :-)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?