16.10.14 12:54 Uhr
 159
 

Frankenberg: 16-jähriger Schüler wird bei Moped-Unfall schwer verletzt

Am gestrigen Mittwochmorgen gegen 7:15 Uhr fuhr ein 16-jähriger Schüler mit seinem Simson-Moped S 51 in Frankenberg (Sachsen) in die Schule.

Doch auf dem Weg dahin krachte der Jugendliche frontal in einen entgegenkommenden Volkswagen. Der Aufprall war so heftig, dass die Simson zehn Meter weit flog und sofort zu brennen anfing.

Der Schüler erlitt dabei schwere Beinverletzungen und musste in eine Klinik geflogen werden. Die Unfallursache ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GixGax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Schüler, schwer, Moped, Frankenberg
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 13:14 Uhr von GixGax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@so..isses

Du irrst, die S 51 ist nach wie vor äußerst beliebt:

http://www.freiepresse.de/...
Kommentar ansehen
16.10.2014 16:36 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@so..isses ....

zum Beispiel mich, als gebürtiger Baden Württemberger, der jahrelang eine MZ 250 ETZ gefahren hat. Und dessen bester Freund aus Chemnitz stammt und ich hier in Thailand in meiner Stammkneipe, viele beschissene und dumme Wessis ertragen muss, die ich nicht an 2 Händen abzählen kann, wogegen die Ossis sogar 75% der Gäste ausmachen, da er auch aus Chemnitz stammt und dort einen Biergarten mit 800 Sitzplätzen geführt hat, keine 3 zusammenbringe.

Und nun eine Gegenfrage

Wen interessiert überhaupt deine Antisympathie gegen Leute die nun seit 1989 zu Gesamtdeutschland gehören ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?