16.10.14 11:55 Uhr
 164
 

USA und Kurden vermelden Erfolge im Kampf um Kobane

Die von den USA angeführte Allianz gegen den "Islamischen Staat" und die Kurden um die Stadt Kobane können im Kampf gegen die Terroristen erste Erfolge vermelden. Demnach würden die Dschihadisten nur noch gute 20 Prozent der Stadt, welche im arabischen Ain al-Arab heißt, halten.

Bei den Luftangriffen seien nach US-Angaben zudem Hunderte der IS-Kämpfer getötet worden. Allerdings besteht auch weiterhin die Gefahr, dass Kobane gänzlich an den IS fällt, wie das Pentagon am Mittwoch erklärte. Kobane gilt als das Zentrum der Autonomiegebiete der Kurden in Syrien.

Der kurdische Präsident Barsani forderte unterdessen mehr Unterstützung durch die internationale Gemeinschaft. Es würden mehr schwere Waffen, sowie Panzer und Artillerie benötigt. Er warnte vor einem Massaker, da der IS "keinen Respekt für die Menschheit" und "keine Werte" habe.


WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kampf, Kurden, Kobane
Quelle: faz.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?