16.10.14 11:41 Uhr
 1.024
 

Trend Micro findet Viren in Youtubewerbung

Die zunehmende Verknüpfung von Webcontent mit automatisch spielender Werbung lockt vermehrt Kriminelle an. Nach Angaben von Sicherheitsunternehmen Trend Micro wurde kürzlich Schadsoftware in Form von Viren in automatisch eingeblendeten Werbevideos, wie sie etwa bei Youtube zu sehen sind gefunden.

Es wurden mindestens 113.000 Fälle bekannt, in denen in Youtube-Videos eingeblendete Werbung Schadsoftware enthielt - betroffen war auch ein populärer Kanal einer Plattenfirma. Untersuchungen zufolge haben über elf Millionen User derartige Videos geladen.

Der Angriff auf das System wird über inzwischen geschlossene Sicherheitslücken in Flashplayer, Java und Internet Explorer durchgeführt. System- und Softwareupdates helfen demnach. Laut Trend Micro waren von diesem Angriff bislang fast nur Nutzer aus den USA betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maverick Zero
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: YouTube, Trend, Viren
Quelle: tweakpc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 12:05 Uhr von Naikon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
TrendMicro ist der aller größte Scheiss von welt.
Macht jeden PC um 120% langsamer.
Kommentar ansehen
16.10.2014 12:36 Uhr von OO88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
war sicherlich das video wo finde ich xxxxxxL burger und pomes
Kommentar ansehen
16.10.2014 12:36 Uhr von ms1889
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
is werbung nicht grundsätzlich schadsoftware?

für mich ist werbung das selbe wie al-caida, IS, usw... werbung ist psychologischer terror.

hoch lebe adblock plus!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?