16.10.14 10:14 Uhr
 6.709
 

Schweiz/Deutschland: Hooligans jagen Islamisten

Es vermehrt sich der Verdacht, dass sich rivalisierende Hooligan-Banden aus der Schweiz und Deutschland zusammenschließen, um gezielt gegen Islamisten vorzugehen.

Damit häufen sich Zusammenhänge zwischen einem Aufmarsch von Hooligans Ende September in Dortmund gegen Islamisten und einem erneuten Protest-Marsch Anfang Oktober in Frankfurt, bei dem Hooligans das Wort Jesus riefen.

Auch bei Facebook zeichnet sich eine Verbindung solcher Tendenzen ab, da mittlerweile sogar Gruppen gegründet wurden, die unter anderem "Hooligans gegen Salafisten" lauten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Schweiz, Trend
Quelle: blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 10:20 Uhr von Renshy
 
+64 | -2
 
ANZEIGEN
das war absehbar! wie werden nun diese islamisten auf die grupierung reagieren?
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:23 Uhr von ghostinside
 
+14 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:37 Uhr von gofisch
 
+42 | -1
 
ANZEIGEN
von mir aus. besser die gewaltbereiten prügeln sich untereinander, als wenn sie auf zufällige opfer los gehen. vielleicht wir jetzt fußball ein wenig ruhiger.^^
Kommentar ansehen
16.10.2014 11:23 Uhr von Schok
 
+4 | -68
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 11:43 Uhr von CrazyWolf1981
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn das Volk sich zur Wehr setzt ist man bei uns normal direkt Nazi. Da aber die Schweizer mitmachen, sind nun alle Hooligans. Wird Zeit dass das Volk reagiert. Aber dann nicht nur gegen die Islamisten, sondern auch gegen die Politiker, die den Terror schöngeredet und ermöglicht haben.
Kommentar ansehen
16.10.2014 12:21 Uhr von Kati_Lysator
 
+3 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 13:14 Uhr von maxyking
 
+1 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2014 13:56 Uhr von Rechtschreiber
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal: Man kann heute nicht mehr verstehen, warum das Volk Hitler zugejubelt hat? In unserer Gesellschaft wird gerade ein neues Fundament für den Nazi 2.0 gelegt. Toleranz und der wunsch auf ein friedliches Miteinander wird schamlos ausgenutzt und durch Menschen missbraucht, die das als Schwäche interpretieren.
Kommentar ansehen
16.10.2014 14:06 Uhr von Maverick Zero
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Das war abzusehen. Hier versagt die Staatengemeinschaft ganz einfach und lässt den Terroristen ihren Freiraum. Dass das gemeine Volk das nicht hinnimmt war vorhersehbar. Dummerweise führt das dann zum Zulauf bei anderen extremen Spinnern - wie etwas Hooligans oder Rechtsextreme.

Leider muss man dann aber auch eingestehen, dass diese Gruppierungen wenigstens irgendetwas tun,...
Kommentar ansehen
16.10.2014 14:26 Uhr von Adam_R.
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Die Sprache der Hooligans werden die geisteskranken Salafisten besser verstehen. Das komische Gesäusel der europäischen Politiker erzeugt bei denen nur Gelächter.
Mich wundert nur, dass solche Zustände wie mit diesen Salafisten überhaupt nur in Europa solche Ausmaße annehmen. Würden sich diese Ziegenficker in den USA oder in Rußland so aufführen, würden die ganz schnell entsorgt. Wie es sich eben gehört.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
16.10.2014 14:28 Uhr von amtrak
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@Olii_Koenigs

......"Eine Sorte gewaltbereiter Extremisten gegen die andere Sorte gewaltbereiter Extremisten. Ist wie Vergewaltiger gegen Kinderschänder".......

50 Vergewaltiger gegen 50 Kinderschänder. Im Idealfall bleibt nur noch einer übrig.

Ja! Finde ich definitiv gut !

Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
16.10.2014 14:41 Uhr von juNkbooii
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Warum den "christen" das verbieten was den Islamisten erlaubt wird.

Das wird noch ein riesen Chaos.Erst wenn die Familien ihre Toten beklagen wird der Staat aufmerksam über den scheiß der verzapft wird in Deutschland.

[ nachträglich editiert von juNkbooii ]
Kommentar ansehen
16.10.2014 16:16 Uhr von mario_o
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Zentralrat der Hools ist entsetzt.
Kommentar ansehen
16.10.2014 18:15 Uhr von EdenLake
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
lasst doch das Gesocks sich gegenseitig ausrotten, sehe da kein Problem! ;P
Kommentar ansehen
16.10.2014 18:51 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das Problem wird nur sein das diese "Hooligans" nicht so weit denken werden und wenn die was machen keinen Unterschied mehr machen können/wollen zwischen Moslem und Islamist und Salafist und damit genau denen in die Hände spielen die sie eigentlich "bekämpfen".

Und leider gibt es hier viel zuviele solcher "denkenden Hooligans"
Kommentar ansehen
16.10.2014 19:25 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe das Gefühl, es entstehen Tendenzen gegen den Islam wie 1933 gegen Juden.
Zum einen weil ausländische Bürger verhalten wie die Axt im Wald und bei der Kuscheljustiz ständig ein Auge zugedrückt wird zum anderen benutzen Terroristen im Ausland den Islam als Grund ihrer Gewaltakte und töten Menschen. Die Median tragen ihren Teil dazu bei.

Die Politik unternimmt nicht aktiv etwas und redet alles noch schön.

Langfristig kann das ganze nicht gut gehen - es entsteht ein Pulverfass, bei dem es nur noch einen zündenden Funken braucht.
Hier ist vor allem ein schnelles<!> Handeln von Seiten der Politik und Judikativen gefragt, damit problematische Personengruppen gar nicht erst aktiv werden oder bei Aktivität entsprechend durchgegriffen wird.
Kommentar ansehen
16.10.2014 20:56 Uhr von panalepsis
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Olli_Koenigs: Wenn die bekannten und wirklich gefährlichen MCs da mitmischen sollten, dann würde es schon innerhalb der einen Seite zu Interessenskonflikten kommen.
Zumindest, wenn Chapter verschiedener Truppen, wie den Angels, Bandidos oder Satudarahs z.B. mit auf den Zug aufspringen. Dann würden sich Extremisten gegen Extremisten stellen, worin wieder verschieden Extremisten rumspringen, die sich gegenseitig platt machen.

Das könnte dann wirklich interessant werden. =D

Wirklich radikal könnte es werden, wenn plötzlich diese MCs Bündnisse gegen die Islamisten schließen... dann wirds richtig hässlich.
Dann hat man nicht nur Pulverfässer, sondern gleich einen Haufen Zünder dabei.

Ein holländischer MC (wenn ich mich nicht irre) hat sich ja bereits in Nahost einquartiert und spielt sein eigenes Counterstrike.
Dauert vermutlich nichtmehr lange, bis die wirklich gefährlichen Trupps auch Blut lecken.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
16.10.2014 21:51 Uhr von panalepsis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hibbelig: Ja klar... dessen bin ich mir schon bewusst. Wollte es nur mal ausführen, weil ich das Bild urkomisch finde, wie sich Islamisten/Salafisten einer anderen Extreme gegenüberstehen, die sich grade untereinander platt macht. ^^

Deshalb... nicht zu ernst nehmen.
Wird nicht passieren... zumindest glaub ich nicht daran.
Ich denke selbst die kriminellen Islamisten dürften wissen, dass man diesen MCs nicht ans Moped spuckt. Und solange man das nicht tut, werden die weiter ihr eigenes Süppchen kochen.

@Olli_Koenigs: Nene... "Mobs" ist schon richtig...^^ obgleich es sicher bei einem aufgebrachten Mob von Frauen auch als "Möbse" bezeichnet werden kann. =D

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
16.10.2014 21:57 Uhr von Undschonwieder
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Was für geistreiche Kommentare wieder von Menschen, die mit ihrer Zeit nichts besseres zu tun wissen.

Oh mein Vaterland, was ist aus deinen Kindern nur geworden?
Oh mein Vaterland, das Land der Dichter und Denker.
Schaue dir nun deine VATERLANDVERSAGER an und spare nicht an deinen Tränen.
Kommentar ansehen
16.10.2014 22:25 Uhr von Borgir
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der Staat tut nichts gegen diese radikal-islamischen Gruppierungen. Da darf man sich über eine solche Nachricht nicht wundern.
Kommentar ansehen
16.10.2014 22:29 Uhr von Olington
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde das Super!!!. Weg mit dem Salafistenpack und danach bekommen die Hooligans nen Freiflug nach Syrien, da gehts dann weiter...
2 Probleme, 1 einfache Lösung...!
Kommentar ansehen
16.10.2014 23:00 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird den Hass der Islamisten wohl nicht verringern.

Zudem stellt sich für mich die Frage, ob die Hooligans da vorher nachgefragen, ob es sich um gemäßigte Moslems oder wirkliche Islamisten handelt, oder ob sie nicht einfach mal eine x-beliebige Moschee ´besuchen´.
Kommentar ansehen
17.10.2014 09:56 Uhr von Shalanor
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sauber haut den Islamisten das Mittelalter aus der beschränkten Birne!
Kommentar ansehen
17.10.2014 14:44 Uhr von sünder
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Pest jagt Cholera
Kommentar ansehen
17.10.2014 14:54 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?