16.10.14 09:05 Uhr
 179
 

USA: Schlecht Vorbereitet auf die Ebola-Gefahr?

Die US-Behörden wussten, dass es dazu kommen könnte, dass das Ebola-Virus auch in die USA eingeschleppt werden kann. Die Gefahr wurde allerdings ignoriert und das Land ist schlecht vorbereitet, auf diese Gefahr.

"Ein zweiter Krankenpfleger am Texas Presbyterian Hospital, der den Ausgangspatienten versorgt hatte, wurde in vorläufigen Untersuchungen, die über Nacht im Labor des texanischen staatlichen Gesundheitsamtes durchgeführt wurden, positiv auf Ebola getestet", so eine Nachricht am vergangenen Mittwoch.

Am vergangenen Samstag erst wurde ein Krankenschwester positiv auf das Virus getestet. Sie war wahrscheinlich die erste Person, die sich innerhalb der USA mit dem Virus infiziert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Gefahr, Ebola, Schlecht
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 09:27 Uhr von ghostinside
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In dem Gesundheitssystem? Neeeeeeinn, ich bin schockiert. Die Krankenpfleger konnten sich wahrscheinlich nicht richtig desinfizieren weil sie sonst zu spät zu ihrem dritten Job bei McDonalds gekommen wären...
Kommentar ansehen
16.10.2014 11:18 Uhr von Rammar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kennt ihr plague inc?
einfach mal im app/play-store schauen... :X

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz
Moskau: Proteste gegen Korruption - Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?