16.10.14 08:48 Uhr
 2.532
 

Kurios: Plötzlich waren Radfahrer als Autos verkleidet

In Lettland ist es zu einer kuriosen Aktion von Fahrrad-Aktivisten gekommen. Die Radfahrer wollten damit ein Zeichen gegen unachtsame Autofahrer setzen.

Die Aktivisten haben sich mit Hilfe von Plastik-Stangen mehrere Leichtbau-Skelette gebastelt, welche die Größe und Breite von echten Autos hatten.

Mit diesen Skeletten begaben sich die Radler auf die Straße. Die Autofahrer waren überrascht, konnten aber nichts ausrichten, denn die Radfahrer hatten nun die Größe eines echten Autos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Radfahrer, Kurios
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2014 08:58 Uhr von lucstrike
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
1. nicht kurios
2. nicht plötzlich
3. auch nicht als Auto verkleidet

Eine gute Aktion ist es auf jeden Fall um so auf die Probleme der Radfahrer, mit Autos im Straßenverkehr aufmerksam zu machen.
Kommentar ansehen
16.10.2014 09:40 Uhr von Bobbelix60
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Darf ich auch mal als Autofahrer ein Fahrad aufs Dach schnallen und auf dem Radweg fahren? ;-)

Spaß beiseite: es gibt bescheuerte Radfahrer und bescheuerte Autofahrer. Je nachdem mit welchem Gefährt man unterwegs ist, trifft man auf einen von denen.
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:25 Uhr von Lord Cybertracker
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Radfahrer sind Verkehrsterroristen.

Was die sich ab und zu erlauben da kommt mir die Galle hoch.

Mitten in der Straße fahren das man sie nicht überholen kann, am besten noch nebeneinander. Oder so zick zack fahrend das die ganze Fahrbahn ausfüllen.

Selbst wenn ein Radweg da ist fahren die so weit am Rand das halb auf der Straße sind. Einfach denselbigen verlassen ohen zu schauen oder sonst was.


Was ich in Freiburg schon an Dellen in der Seite von so Typen habe. und dann schön weiter fahren haben ja kein Kennzeichen.

In Fußgängerzonen oder Sonstigem einfach Fahren obwohl jeder weiß das da geschoben werden muss.

Sorry ich hab kein Mitleid mit jedem Überfahrenen.
Aber leider ist da ja der Autofahrer imemr der Böse.
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:29 Uhr von Naikon
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Demnächst verkleide ich mich als 40 Tonnen Sattelschlepper und zeige den ganzen Brummifahrern wie sie mir aufn Sack gehen
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:35 Uhr von KissArmy666
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
heute morgen wieder gesehen.. ohne Licht unterwegs, wenn die Ampel für Autofahrer rot ist, nimmt man die Abkürzung über die grüne Ampel für Fußgänger und ist dann plötzlich wieder auf der Fahrbahn.

Größtes Problem sind die Städte die mit allen mitteln Fahrräder auf den Straßen haben wollen.. das kann doch nicht gut gehen.. wenn ständig "Verkehrsbehinderungen" mit waghalsigen Überholmanövern überholt werden..

Dann haben die meisten auch keinen Helm auf.. weil sonst die paar Haare aufm Kopf platt gedrückt werden.

[ nachträglich editiert von KissArmy666 ]
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:46 Uhr von yongsai
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die verdammten Radfahrer, wenn die wenigstens Nachts Licht anschalten würden..... Neulich erst morgens nach dem Nachtdienst....... Es ist dunkel, es ist neblig, es regnet..... Da nimmt der Sack mir einfach an der grünen Ampel die Vorfahrt. Fährt bei rot drüber... Dunkel gekleidet, kein Licht an. Ich bin froh dass ich noch eine Vollbremsung machen kann. Hätte ich den Trottel platt gefahren, dann wäre es ja ironischerweise Ich der die Schuld hätte.
Wenig Verständniss für Radfahrer habe ich. Habe auch beruflich schon einige Leute gesehen die von rücksichtslosen Radfahrern angefahren wurden (Fußgänger). Da waren einige ganz miese Verletzungen dabei, bei welchen die Leute nie wieder ein normales Leben führen werden.... Die sollen sich einfach an die verdammten Verkehrsregeln halten, so wie auch 99,9% der Autofahrer und dann gibts kein Problem....
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:56 Uhr von Bobbelix60
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich oben schon erwähnte: es gibt auf beiden Seiten bescheuerte Teilnehmer. Bei den Radfahren - ohne Licht oder bei Radweg auf Straße fahren - bedanke ich mich immer mit Scheibenspritzwasser. Die ganz rechte Düse ist sehr weit nach außen gerichtet. ;-)

[ nachträglich editiert von Bobbelix60 ]
Kommentar ansehen
16.10.2014 13:05 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch erst vor ein paar Tagen tolle Radfahrer gehabt. Fahre auf der Straße und wollt rechts an der Ampel abbiegen. Überhole zwei Fahrradfahrer auf dem Radweg die mit ordentlich Tempo da lang sind. Beim ranfahren an die Ampel schlug die Fahrradampel schon auf Gelb um (Fahrradfaher noch ein gutes Stück weg). Dachte mir aber schon, dass denen das egal sein wird. Also halte ich lieber an. Die Fahrradampel mitlerweile definitiv schon rot...aber egal. Die sind einfach rüber.

Fahrradfahrer sind die schlimmsten Verkehrsteilnehmer. Das ist einfach dem Fakt geschuldet, dass diese eben auch am meisten falsch machen können. Als Fußgänger kann man prinzipiell nicht so viel verkehrt machen. Als Autofahrer kann man auch nicht einfach so zwischen Fahrbahn und Fußgängerweg pendeln, auf der falschen Seite fahren, in die Einbahnstraße ect, weil das einfach viel härtere Konsequenzen hätte.
Als Fahrradfahrer ist das aber problemlos möglich.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?