15.10.14 20:53 Uhr
 207
 

Spanien: Hundehaufen - Detektive mit Videokameras gegen Hundehalter unterwegs

Die spanische Stadt Getafe will mit gezielten Maßnahmen gegen Hundehalter vorgehen, die die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner in Parks oder auf Bürgersteigen nicht beseitigen. Der Bürgermeister der Madrider Vorstadt setzt hierzu Detektive mit Videokameras gegen entsprechende Hundehalter an.

Die Stadt Getafe hat mehr als 175.000 Einwohner. Eine Studie zeigte, dass man in Straßen auf einer Entfernung von 100 Metern, überdurchschnittlich viele Hundehaufen fand.

Für das Nichtentfernen von Hundehaufen müssen Hundehalter bis zu 750 Euro zahlen. Wie die Verwaltung der Stadt Getafe mitteilt, geht es bei der Aktion vorrangig um die Sauberkeit und nicht um zusätzliche Geldeinnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Hund, Haufen
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2014 21:08 Uhr von ivan1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mir hat mal einer gesagt " Ich zahle doch Hundesteuer" und sein bester Freund legte eine Mine in meinen Hauseingang.
Kommentar ansehen
15.10.2014 21:28 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So legitimiert man in kleinen Schritten, in den Köpfen der Menschen, die Totalüberwachung!
Och, is ja nur gegen Hundekacke, is ja nur zur Verkehrsüberwachung, ist ja nur zu unser aller Sicherheit...
Kommentar ansehen
15.10.2014 22:07 Uhr von eeyorE2710
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das nicht ein totaler Eingriff in die Privatsphäre, wenn dir da son Typ mit Kamera jedes mal folgt, wennde mit Bello ausm Haus gehst?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?