15.10.14 14:29 Uhr
 600
 

Kosten für medizinische Versorgung von Flüchtlingen steigen rasant

Der Städte- und Gemeindebund NRW stellt fest, dass die Kosten für die ärztliche Versorgung von Asylbewerbern stark gestiegen sind. In Essen beispielsweise sind dieses Jahr bereits 2,4 Millionen Euro angefallen, gegenüber 1,6 Millionen im Jahr 2013.

Der Gemeindebund vermutet als Ursache einen höheren Aufwand bei der Betreuung traumatisierter Personen. In Essen sind aber offenbar aufwendige Krankenhausbehandlungen von bis zu 100.000 Euro der Hauptgrund für die Kostensteigerungen.

Insgesamt muss Essen in diesem Jahr voraussichtlich 23,5 Millionen Euro für Asylbewerber ausgeben. Wuppertals Oberbürgermeister fordert in diesem Zusammenhang mehr Hilfe vom Land, da die bisherigen Kostenerstattungen weit unter der tatsächlichen Höhe liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WOKI
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten, Versorgung, steigen
Quelle: derwesten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2014 14:58 Uhr von r3vzone
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Musste spontan daran denken: http://tinyurl.com/...
Kommentar ansehen
15.10.2014 16:01 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Na und? Die Elbphilharmonie hat - wenn sie fertig ist - fast eine HALBE MILLIARDE EURO gekostet. Was sind da lächerliche 2,5 Millionen für einen guten Zweck?
Kommentar ansehen
15.10.2014 18:48 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und die Links Grünen Gutmenschen behaupten teilweise in Foren immer noch, dass es für jeden Steuerzahler gerade mal 9 Euro im Jahr kostet.....

Privatpersonen erhöht man dadurch immer mehr die Steuern, nebenbei sollen sie noch Spenden und auch noch privat Aufnehmen....

Wo ist denn in diesem Fall die Kirche und die Pharmaindustrie.
Die könnten doch schonmal ihre Pillen und Vervand etc. kostenlos zur Verfügung stellen.
Und die Kurche mit ihren Milliarden könnte eigentlich die ganze Summe begleichen....

Aber Regierung, Kirche und Unternehmen können nur noch eines. Fordern, Fordern...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?