15.10.14 11:14 Uhr
 4.105
 

U2 gibt sich kleinmütig angesichts des iTunes-Desasters

Die Band U2 musste viel Kritik einstecken, nachdem sie ihr neues Album an Apple verkaufte und jeder iTunes-User dies zwangweise in seinen Playlisten hatte (ShortNews berichtete).

Nun reagierte U2 auf das PR-Desaster und entschuldigte sich für den missglückten Release.

"Opps, das tut mir leid. Ich hatte diese schöne Idee und wir haben uns davon mitreißen lassen. Künstler sind anfällig für so was. Ein Tropfen Größenwahn, eine Spur Großzügigkeit, ein Schuss Selbst-Promotion", so Bono.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Entschuldigung, iTunes, U2
Quelle: tonspion.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2014 11:51 Uhr von KingPiKe
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Der rumgehate war aber auch echt übertrieben.
Kommentar ansehen
15.10.2014 11:52 Uhr von TheRealDude
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
"Bono nuckeln will"..
Kommentar ansehen
15.10.2014 12:46 Uhr von ar1234
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Es war eine noch blödere Idee von Apple, überhaupt einen nicht löschbaren (!!!) Zwangsdownload daraus zu machen.
Kommentar ansehen
15.10.2014 12:47 Uhr von m0u
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
nein, es war nicht übertrieben. niemand sollte etwas einfach so auf sein smartphone kopiert kriegen, ohne ausdrückliche zustimmung.
Kommentar ansehen
15.10.2014 12:58 Uhr von stoske
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schon die Formulierung "Desaster" zeugt vom starkem Willen zur Übertreibung. Die ganze Choose ist nicht halb so aufregend, wie das Drama, was Leute und Presse daraus machen.
Kommentar ansehen
15.10.2014 13:49 Uhr von Elementhees
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Mimimi, ich krieg Musik für lau... mimi...
Kommentar ansehen
15.10.2014 14:00 Uhr von learchos
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso bekommt man bei Apple Musik aufs Handy ohne das man es will bzw diese Musik hört? Oder habe ich was falsch verstanden.
Kommentar ansehen
15.10.2014 14:37 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich nehme in den nächsten Tagen auch ein paar Songs auf - und werde mal mit Apple reden, dass man die Musik nicht nur zwangs-downloaden muss, sondern auch zwangsabspielen muss, zehnmal am Tag.
Ein völlig neues Vermarktungsmodell.
Kommentar ansehen
15.10.2014 14:53 Uhr von mat123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das hat sich Bono, der Obergutmensch, aber anders gedacht.
Kommentar ansehen
15.10.2014 16:30 Uhr von Shalanor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Neu für mich. Kein Apple produkt haben: Kein Zwangsalbum besitzen.
Kommentar ansehen
15.10.2014 17:24 Uhr von Brain.exe
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Elementhees und alle die es verteidigen. Wie würde es euch denn gefallen wenn ihr plötzlich nicht löschbare z.B. Justin Bieber oder sonstige aktuelle Rotze Alben auf eurem Handy hättet?
Kommentar ansehen
15.10.2014 19:38 Uhr von Elementhees
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@brain
Ich kaufe mir erst gar keine Geräte die mich bevormunden..
Kommentar ansehen
15.10.2014 19:56 Uhr von Cheshire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich frage mich was ihr alle mit "unlöschbar" habt dabei...
Ich finde es auch nicht richtig, wie U2 und Apple das angestellt haben aber eine simple google suche danach ob es zu löschen ist ergibt sofort folgenden link:
http://support.apple.com/...

soviel dazu
Kommentar ansehen
16.10.2014 10:21 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weder "Zwangsdownload" noch "unlöschbar". Was für ein grandioser Unsinn. Interessant wieviele "Apple negativ News" in letzter Zeit im Netz rumgeistern und wieviele Leute iPhones haben (für hunderte von Dollar) die es nur kaufen um es dann zu zerstören .. ein Schelm wer böses dabei denkt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?