15.10.14 10:27 Uhr
 1.244
 

Abonnentenzahlen von World of Warcraft steigen auf 7,4 Millionen

Derzeit steht das fünfte Addon zu Blizzards Multiplayer-Rollenspiel "World of Warcraft" in den Startlöchern. Die für den 13. November angekündigte Erweiterung zeigt bereits jetzt Auswirkungen.

Im vergangenen Quartal stiegen die Abonnentenzahlen von Blizzards MMORPG auf 7,4 Millionen, nachdem in den vorigen Quartalen sinkende Zahlen vermeldet wurden. Dies ist scheinbar darauf zurückzuführen, dass Spieler rechtzeitig zum Start ihre Accounts reaktivieren.

In "World of Warcraft: Warlords of Draenor" kehrt der Spieler in eine komplett neu gestaltete, abgewandelte Form der bereits bekannten "Scherbenwelt" zurück. Als besonderes Feature wird angeboten, neue Charaktere direkt auf das derzeitige Höchstlevel zu befördern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maverick Zero
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: World, World of Warcraft, Warcraft, steigen
Quelle: gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2014 10:30 Uhr von lesersh
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2014 10:44 Uhr von Mecando
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@lesersh
Nur weil man ein Spiel spielt, ist man noch lange nicht süchtig.
Solange man eine Sache in Maßen konsumiert oder ausübt, ist es nichts weiter als eine von unzähligen möglichen, völlig normalen Freizeitaktivitäten.
Kommentar ansehen
15.10.2014 10:58 Uhr von jens3001
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lesersh: Bisschen flamen am Morgen vertreibt die eigenen Kummer und Sorgen, hm?!


WoW ist immer noch eines der besten MMORPG auf dem Markt.
Ich spiele es nur nicht mehr weil sich meine persönlichen Prioritäten in den letzten 7 Jahren verschoben haben. Es lohnt sich für mich einfach nicht mehr monatlich 14 Euro zu bezahlen, nur für ein paar Stunden im Monat spielen.
Kommentar ansehen
15.10.2014 11:00 Uhr von r3vzone
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das Spiel ist jetzt knapp 10 Jahre alt, und besitzt immer noch solch eine Masse an Spielern.
Man mag davon halten was man will, aber das Spiel ist unangetastet in seinem Erfolg und macht offensichtlich alles richtig.
Kommentar ansehen
15.10.2014 14:10 Uhr von Mecando
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ChaoZs

"WOW wird gerade aber sowas von Arche Age abgelöst. Arche Age ist definitiv die neue Referenz."

So etwas zu behauten ist aber sehr vermessen.

ArcheAge selber hat laut Entwicklerangaben gerade mal etwas mehr als 2 mio registrierte Accounts.
Man beachte: ´registrierte Accounts. Also auch Accounts die evtl. schon nicht mehr genutzt werden.
WoW, so blöd ich das Spiel auch finde :), hat 7,4mio zahlende Kunden. Da ist wohl davon aus zu gehen, dass die Meisten ihre Accounts auch wirklich spielen. Sind ja schließlich bezahlt.

Zudem muss ArcheAge erst ein mal beweisen, dass es Kunden auch auf lange Sicht binden kann, eine Eigenschaft die WoW, warum auch immer, hat. Viele spielen werden gehyped und verzeichnen recht schnell einen Rückgang... :)
Kommentar ansehen
15.10.2014 14:44 Uhr von Wurstachim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern kam auch der Patch für die vorbereitung auf Dreanor.... vor den Addons sind die Spielerzahlen immer ein wenig gestiegen und nach 3-4 Monaten sinken sie dann wieder.
Kommentar ansehen
17.10.2014 10:57 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
World of Warcraft ist nachwievor ein gutes Spiel. Es hat an diversen Stellen Schwächen, die Grafik ist nur durchschnittlich und Elemente im Spiel wiederholen sich stark. Dennoch wird es gespielt. Der Erfolg spricht für sich.

Und solange alles im Rahmen bleibt, braucht man auch nicht von Sucht sprechen. Zumal Computerspielesucht keine besonderheit von World of Warcraft ist. Das gibt es bei so ziemlich jedem Spiel - allen voran die Handy- und Browsergames.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?