14.10.14 21:43 Uhr
 646
 

Katholische Kirche geht auf Homosexuelle zu

Im Zwischenbericht einer Tagung der katholischen Kirche, die sich um das Thema Ehe und Familie dreht, wird von einer eventuellen Bereicherung durch Schwule und Lesben gesprochen.

Allerdings wurde bisher noch nicht darüber gesprochen, die Doktrin abzuschaffen, die Homosexualität verurteilt.

Allerdings ist unter Papst Franziskus nicht mehr von "Anomalie" die Rede, wie sein Vorgänger gleichgeschlechtliche Liebe bezeichnete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzessinleighcheri
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst Franziskus, Katholische Kirche, Homosexuelle
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 22:20 Uhr von Hallominator
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Statt die Situation zu verbessern, wird erst einmal netter darüber geredet.
Der Anfang ist immer schwer, aber es ist ein immerhin ein Ansatz, der gerne weiterverfolgt werden darf. Wenn die Doktrin tatsächlich abgeschafft wird, wäre das ein gutes Zeichen.
Kommentar ansehen
14.10.2014 22:59 Uhr von Retrogame_Fan
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die wollen doch nur mehr Kirchensteuerzahler.
Kommentar ansehen
14.10.2014 23:00 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"dummerweise sieht das unsere rot-grün versiffte Politik und die selbsternannten Toleranz-/Gutmenschen zwar anders, ich aber noch lange nicht."
soll heissen?
Kommentar ansehen
14.10.2014 23:19 Uhr von Floppy77
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Butzelmann
Lesbische Pärchen haben es einfacher als sich auf eine Adoption einzulassen, entweder lassen sie sich künstlich befruchten oder suchen sich anderweitig einen Spender.

Und warum sollen die verantwortungslos und nicht zukunftsorientiert sein? Wie viele homosexuelle Paare kennst Du, dass Du dich als Experte verstehst?
Kommentar ansehen
15.10.2014 00:53 Uhr von Phoenix3141
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Is doch gut, dass die Pfarrer endlich mal miteinander reden ...
Kommentar ansehen
15.10.2014 00:53 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Retrogame,
die Kirchensteuer gibt es nur in Deutschland, und SO wichtig sind wir nicht, daß man ausgerechnet wegen uns ein tausende Jahre altes Dogma absägt...
Kommentar ansehen
15.10.2014 00:54 Uhr von mort76
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Butzelmann,
Ehe ist Ehe.
Und niemand hat die Verpflichtung, noch mehr Kinder in eine sowieso schon überbevölkerte Welt zu setzen- ob man das macht, ist nach wie vor PRIVATSACHE.

Daß man das in der schwarz versifften Politik anders sieht, ist mir klar, aber wir sind trotzdem keine Gebärmaschinen für unsere Führerin, und das sage ich als Hetero.

Und die "verantwortungslosen und nicht zukunftsorientierten Homosexuellen", die du angeblich kennen willst, existieren wohl eher in deiner schwarz versifften Phantasie.

Und daß es "nur 6 Anfragen für Adoptionen in Bayern" gab, sollte euch doch wohl erst recht in den Kram passen?
Auf der einen Seite sollen die niemanden adoptieren dürfen, weil sie ja so "verantwortungslos" sind, auf der anderen Seite wirfst du denen vor, daß sie das mehrheitlich auch garnicht wollen?
Wie denn nun?
(An solchen Wiedersprüchen erkennt man vorgeschobene Argumente, die nur der Kaschierung von Homophobie dienen).
Kommentar ansehen
15.10.2014 03:17 Uhr von CheesySTP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76

Auch in Österreich sind wir mit der Kirchensteuer "gesegnet".
Kommentar ansehen
15.10.2014 10:01 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Butzelmann
"Soll heißen: unsere Politclowns beschäftigen sich mit Grenzwissenschaften, von denen sie mal gar keine Ahnung haben..."
Machst du doch auch...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?