14.10.14 17:06 Uhr
 555
 

Mark Zuckerberg kauft sich für mehr als 100 Millionen Dollar Land auf Hawaii

Mark Zuckerberg, seines Zeichens Chef und Gründer von Facebook, hat sich nun ein riesiges Stück Land auf Hawaii gesichert. Die beiden zusammenhängenden Grundstücke kosteten ihn demnach mehr als 100 Millionen Dollar (80 Millionen Euro), wobei noch keine Immobilien enthalten sind.

Das Stück Land mit dem Namen "Pila´s Beach" kostete dem Vernehmen nach 50 Millionen Dollar, während "Kahu´aina Plantation" gute 66 Millionen kostete. Das Areal liegt im Norden der Hawaii-Insel Kauai und ist 2,8 Quadratkilometer groß.

Zuckerberg, dessen Vermögen aktuell auf 32 Milliarden Dollar geschätzt wird, will auf dem Grundstück nun ein Haus für seine Familie errichten, wobei auch ein 800 Meter langer Strand dazu gehört. Diesen dürfen allerdings auch andere nutzen, da es auf Hawaii nur öffentliche Strände gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Land, Mark Zuckerberg, Hawaii
Quelle: manager-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 17:12 Uhr von kuno14
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hätten das ende 41 die japaner gewusst,währen sie auch mit landungstruppen gekommen................
Kommentar ansehen
14.10.2014 18:02 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
50 + 66 = 116...

Und nicht 100.

EDIT: Ja - das ist "mehr als 100" - kann man aber gleich so schreiben.

[ nachträglich editiert von rubberduck09 ]
Kommentar ansehen
14.10.2014 19:37 Uhr von OO88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
andere kaufen sich ein grundstück für 100 mio und mussen es 30 jahren lang abzahlen.
was man mit einer idee und 500mio nutzer so alles machen kann ist schon klasse. auf so eine idee wäre nie jemand gekommen der sein ganzes leben freiwillig öffentlich macht für die marktforschungen , geheimdienste , arbeitgeber werbefirmen , usw. einfach genial der mann
Kommentar ansehen
30.10.2014 09:36 Uhr von Yukan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin jetzt auch nicht der Fan von Facebook und den ganzen "Heute sah meine Kacke so und so aus"-Posts,

aber man ist als einzelne Person nur ne Zahl in einer Statistik.. für wie wichtig kann man sich bitte halten, dass man annimmt, die haben sowas wie ne persönliche Akte oder sonst was von einem selbst, wo die dann reinschreiben, wie die produzierte Kacke ausgesehen hat ;)

Denen ists egal was du schreibst, denen ist völlig egal was du in deinem leben machst, die wollen nur daten: weiblich, unter 20 jahre, aus berlin, liked zu 80% bilder, zu 20% posts - schreibt zu 60% vom PC aus, zu 20% vom Smartphone, zu 20% vom Tablet. Ist in der zeit von 18-20 Uhr am aktivste - klickt am häufigsten auf Werbebanner von Zalando und Douglas.

und jetzt kommt da einer und sagt: "ALTER, die KENN ICH!" ?

ich denke nicht~

[ nachträglich editiert von Yukan ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?