14.10.14 16:40 Uhr
 696
 

Berlin: Aggressiver Autofahrer hatte 80.000 Euro bei sich

In der Nacht von Montag auf Dienstag bedrohte in Berlin ein sehr aggressiver Autofahrer andere Verkehrsteilnehmer mit einem Messer.

Ein Zeuge des Vorfalls fuhr hinter dem Mann her und alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Mann fest.

Auf dem Beifahrersitz entdeckten die Polizisten eine Tüte mit 80.000 Euro. Es laufen nun Untersuchungen wegen Geldwäsche, Nötigung und Bedrohung gegen den Mann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Berlin, Autofahrer
Quelle: morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 17:02 Uhr von muhkuh27
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Einer von Bushios unkriminellen Abou Chaker Freunden?
Kommentar ansehen
14.10.2014 17:16 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
er wollte doch nur nen neuen bmw in bar zahlen............
Kommentar ansehen
14.10.2014 17:40 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da haben seine Auftraggeber mit ihm einen großen Fehler gemacht. Ich werde mich mal bei denen bewerben, da ich fast nie auffällig werde, es sei denn, ich habe den Hauptgewinn im Lotto gezogen. :-)))
Kommentar ansehen
14.10.2014 17:56 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na das passt doch... dicker BMW, Messer dabei und 80 K auf Beifahrersitz in kleinen Scheinen... Wo die Kohle her kommt ist ja wohl klar...
Kommentar ansehen
14.10.2014 19:37 Uhr von Strassenmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tuvok_
Du siehst das falsch.Da wurde jemand entführt.Und er sollte das Lösegeld überbringen.du hörst ja in jedem Krimi; Aber alles in kleine Scheine.Du siehst, ist alles in Ordnung.


/Ironie aus

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?