14.10.14 16:33 Uhr
 1.361
 

USA: Wird das Waldorf Astoria Hotel zum Sicherheitsrisiko für die Regierung?

Aktuell prüft die US-Regierung, ob das berühmte Waldorf Astoria Hotel zukünftig zum Sicherheitsrisiko werden könnte, nachdem es zuletzt an einen chinesischen Versicherungskonzern verkauft wurde. Dabei macht den Behörden vor allem die Ankündigung Sorge, dass das Hotel umfassend renoviert werden soll.

Man befürchtet, dass Peking die Gelegenheit nutzen könnte, um das Hotel zu Spionagezwecken zu verwanzen. Denn ausgerechnet im Waldorf Astoria ist über das ganze Jahr hinweg der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen untergebracht sowie US-Diplomaten bei der Generalversammlung der UN.

Ob der US-Botschafter zukünftig andernorts untergebracht wird, wird aktuell noch geprüft, da es nicht zuletzt eine Kostenfrage ist. Außerdem muss eine solche Unterkunft bestimmten Kriterien entsprechen, mitunter die räumliche Nähe zum Hauptsitz der Vereinten Nationen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Hotel, Waldorf-Astoria
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 16:46 Uhr von ZzaiH
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
tja eigene medizin schmeckt bitter nicht wahr?
Kommentar ansehen
14.10.2014 19:33 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Soll das heißen daß sie die bestehende Spionagetechnik nicht übernehmen werden?
Kann man die dann irgendwo günstig erwerben?
Kommentar ansehen
14.10.2014 20:17 Uhr von ms1889
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nuja, die usa machen diese praxis ja in europa vor...deswegen kein mitleid!
Kommentar ansehen
15.10.2014 11:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach alle instruieren, im Hotel nur unsinniges rumzuplappern...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?