14.10.14 12:30 Uhr
 386
 

Mexiko: Regierungsgebäude in Chilpancingo mit Molotow-Cocktails beworfen

In Mexiko sind 43 Studenten verschwunden und in Protesten darüber ist die Lage eskaliert.

Im Süden des Landes wurde nun das Regierungsgebäude in der Stadt Chilpancingo besetzt und schließlich mit Molotow-Cocktails beworfen.

Irgendwann brannte das Gebäude. Die wütenden Demonstranten fordern eine Aufklärung über das Verschwinden der jungen Leute, die nach einer Auseinandersetzung mit der Polizei nicht mehr aufgetaucht sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Mexiko, Regierungssitz
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 13:44 Uhr von dunnoanick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aua ... das tut doch beim Lesen weh!
Nicht der Regierungssitz von Mexiko wurde angezündet!!! Es steht doch wunderbar beschrieben im zweiten Absatz!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?