14.10.14 11:16 Uhr
 347
 

Bundesregierung: Mindestens sieben IS-Kämpfer sind aus Deutschland

Die Bundesregierung hat informiert, dass mindestens sieben IS-Kämpfer, welche in Syrien und dem Irak grässliche Verbrechen verüben, aus Deutschland sind.

Dazu gibt es gesicherte Informationen. Man nimmt aber an, dass es bereits zehn Kämpfer sind.

Das ISVerbot wirkt sich laut der Bundesregierung nicht besonders aus. Es gab in NRW eine Hausdurchsuchung. Es liegen auch keine Erkenntnisse über die Zahl der Personen, über Netzwerke und Vermögen der IS in Deutschland vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Bundesregierung, IS, Kämpfer
Quelle: tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 11:33 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke es sind 400, von denen 10% schon das Zeitliche gesegnet haben sollen, als Kanonenfutter.

Was denn jetzt??? Ausser ordentlich widersprüchliche Informationen herauszugeben...
Kommentar ansehen
14.10.2014 13:35 Uhr von VerSus85
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich wäre für eine Lebenslange Einreiseverbot für Islamisten. Und eine Schnellere Ausweisung für Islamisten in Deutschland. Ohne Punkt und Komma! Schade das wir nicht darüber abstimmen können... Schade das wir nicht in einem Land leben, wo die Wünsche der Bevölkerung auch mal berücksichtigt werden.

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
14.10.2014 13:35 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache, sie bekommen keine Rückfahrkarte, sondern eine oder mehrere 5,56 x 45mm verpasst

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?