14.10.14 10:08 Uhr
 320
 

Irak: Kriegsverbrechen auch bei den Gegnern des Islamischen Staates

Gräueltaten und Kriegsverbrechen gibt es nach einem Bericht von Amnesty International nicht nur auf Seiten des Islamischen Staates, sondern sie werden auch von irakischen Milizen und Sicherheitskräften begangen. Zu dem Ergebnis kommt ein Bericht der Organisation, worin sie schwere Vorwürfe erhebt.

Laut Amnesty International rächen sich die Schiiten für die Taten des Islamischen Staates an der sunnitischen Zivilbevölkerung im Irak. Die Regierung des Irak würde dieses Vorgehen dulden und Täter nicht zur Verantwortung ziehen, was eine weitere Spirale religiös motivierter Gewalt zur Folge hätte.

Durch den Rückzug der irakischen Armee sei in den Gebieten ein Vakuum entstanden, in dem sich nun mächtige Milizen breit machen. Überall im Land würden Leichen aufgefunden, welche offenbar gefesselt hingerichtet wurden. Amnesty International geht hierbei von einem Muster bewusster Taten aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Staat, Kriegsverbrechen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 11:19 Uhr von Pils28
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In jedem Gebiet, wo die Ordnung außer Kraft gesetzt wird, kommt es zu solchen Zwischenfällen. Liegt in der Natur des Menschen.
Kommentar ansehen
14.10.2014 12:57 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glaswüste! War schon 2001 der beste Vorschlag.
Kommentar ansehen
15.10.2014 09:39 Uhr von edi.sat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bringt Demokratie und Freiheit. Das brauchen die Menschen, das hilft Ihnen.

Danke Amerika, Danke EU

Endlich hat man einen Lebensstandart, den sich die Menschen dort schon immer gewünscht haben. Die Welt dankt euch!

[ nachträglich editiert von edi.sat ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?