14.10.14 08:15 Uhr
 3.130
 

USA: NBC-Reporterteam verstieß eigenmächtig gegen Quarantäne-Auflagen für Ebola

Nachdem beim dem Kameramann Ashoka Mukpo des NBC-Teams um Korrespondentin Dr. Nancy Snyderman Ebola diagnostiziert wurde, ist eine 21 Tage andauernde, freiwillige Quarantäne für alle Beteiligten verhängt worden.

Laut Berichten verschiedener Quellen wurden Snyderman und ihr Team jedoch trotzdem in der Öffentlichkeit gesichtet. Die medizinische Korrespondentin entschuldigte sich daraufhin für die ausgelöste Panik um sie und ihre Teammitglieder.

Als Frau vom Fach wäre sie sich sicher gewesen, keine Gefahr für die Öffentlichkeit darzustellen. Sie und das restliche Team hätten keinerlei Symptome für eine Erkrankung gezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Ebola, NBC, Quarantäne, Auflagen
Quelle: mediaite.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2014 08:42 Uhr von Rechtschreiber
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz toll. Als Frau vom Fach hätte sie auch VERSTEHEN müssen, dass die 21 Tage nicht umsonst 21 statt nur 11 Tage oder gar weniger sind.
Kommentar ansehen
14.10.2014 08:54 Uhr von Niels Bohr
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so naiv sein?
Sorry, aber dieses Team gehört für mich direkt für einige Jahre hinter Gittern, weil sie wissentlich die Bevölkerung einer Seuche ausgesetzt haben.
Es ist schon erstaunlich wie schmerzbefreit einige Menschen sind um für 10 Minuten "berühmt" zu sein.
Kommentar ansehen
14.10.2014 09:41 Uhr von blade31
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Was bringt es eine freiwillige Quarantäne zu verhängen?
Kommentar ansehen
14.10.2014 09:45 Uhr von KaiserackerSK
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem liegt ja nicht unbedingt an ihr sondern an der "freiwilligen" Quarantäne. Aber bestimmt hatten die verantwortlichen Behörden Angst vor einer Klage wegen Freiheitsberaubung. Was diese Frau Dr. Snyderman angeht. Wo hat die nur ihren Titel gewonnen? Der Virus braucht nunmal einige Tage bis er seine Symptome zeigt und dann auch direkt ansteckend ist. Bleibt nur zu hoffen das die Dame doch erkrankt und keinen ansteckt. Anschließend verklagen wegen versuchtem Mord. Sollte in den USA ja sehr gut möglich sein nachdem man ja sogar einen Getränkeherrsteller verklagen kann weil man doch nicht fliegen kann nach dem konsum des Getränkes.
Kommentar ansehen
14.10.2014 09:53 Uhr von KingPiKe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Als Frau vom Fach...soso
Erkennt man sofort, wieviel Ahnung sie hat.

Aber "eine freiwillige Quarantäne verhängt worden" hört sich auch gut an :P
Kommentar ansehen
14.10.2014 11:07 Uhr von Hirnfurz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man darüber nachdenken, die Quarantäne-Zentren mit bewaffnetem Personal, z. B. Soldaten, zu umstellen für die Idee, dass noch so ein Irrer fliehen will!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?