13.10.14 19:41 Uhr
 635
 

Südafrika: Pfarrer bringt seine Gemeinde dazu, Benzin zu trinken

Im südafrikanischen Pretoria hat ein Pastor seine Gemeinde dazu gebracht, etwas Widerwärtiges zu trinken.

Pastor Lesego Daniel behauptete, er könne aus Benzin Ananassaft machen, sodass sie dieses Getränk gefahrlos trinken könnten.

Die Gemeinde vertraute ihrem Geistlichen und trank das Benzin in ziemlichen Mengen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Benzin, Südafrika, Pfarrer, Gemeinde
Quelle: berliner-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Fußball: Englische Fans besprühen aus Versehen eigenen Spielerbus mit Graffiti
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2014 19:46 Uhr von hostmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2014 20:17 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Angezündet nicht, aber sie sollten in nächster Zeit auf der Toilette besser nicht rauchen ;)
Kommentar ansehen
14.10.2014 14:21 Uhr von amaxx
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Immer diese Darwin-Award Rufe .... Informiere Dich doch erstmal was es damit auf sich hat, bevor du so unwissend daher quatschst ... DAS jedenfalls nicht !!!!

[ nachträglich editiert von amaxx ]
Kommentar ansehen
11.11.2014 20:13 Uhr von Sarkast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesus soll ja Wasser in Wein verwandelt haben, vielleicht hat der Pastor das ein wenig falsch interpretiert, als er Benzin mit Wasser und Wein mit Ananassaft verwechselte.

Hierzulande könnte ein Pastor sehr viele Anhänger gewinnen, wenn er Wasser in Benzin verwandeln würde..........

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

13-jährige Lisa: Russlanddeutsche soll von Deutschem missbraucht worden sein
Ex-US-Präsident George W. Bushs neuer Gemäldeband: Portraits verletzter Soldaten
Nordkorea: Fünf hohe Beamte wohl mittels Flugabwehrkanone exekutiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?