13.10.14 17:14 Uhr
 3.999
 

Formel 1/Großer Preis der USA: Sebastian Vettel will Qualifying sausen lassen

Für den mehrfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Red Bull) ist die bisherige Saison nicht besonders gut verlaufen (ShortNews berichtete).

Der Rennwagen von Vettel benötigt einen neuen Motor. Allerdings sind hier schon die erlaubten fünf neuen Motoren eingebaut worden. Daher bekommt Vettel beim Rennen um den Großen Preis der USA eine Strafversetzung von zehn Plätzen.

"Ich denke nicht, dass ich Samstag viel zu tun habe. Ich glaube, ich werde an dem Samstag zuschauen beim Qualifying", so Vettel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Formel 1, Preis, Formel, Sebastian Vettel, Qualifying
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2014 17:48 Uhr von keineahnung13
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
naja da die Gurke wohl eh nicht auf die 1 zu fahren ist und wohl wieder um die 10 landet fällt der eh quasi auf den letzten Platz. Da kann der auch aus der Box starten und sich die Reifen fürs Rennen sparen. Falls die Kiste rennt wie sau, was dieses Jahr nicht mehr glaube, könnte er es wie letztens Roßberg auch auf die 1 schaffen. Vettel hat ja nicht das erste mal das Feld von hinten aufgeräumt, allerdings fuhr das Auto auch besser^^
Für die defekten Motoren kann er ja auch nix dafür bzw für diese Regel, also ist es eigentlich ja auch irgendwo logisch das so zu machen.
Kommentar ansehen
13.10.2014 19:15 Uhr von hauptmanndonnerknall
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2014 19:42 Uhr von jschling
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
muss muss Verständnis für Vettel haben, schliesslich schneidet sein Teamkollege immer besser ab wie er, das frustriert natürlich schon
Kommentar ansehen
14.10.2014 03:44 Uhr von advicer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hauptmanndonnerknall,

er wird im aktuellen Rennen (USA) strafversetzt, im folgenden nicht . Die Versetzung ist natürlich hinfällig wenn er ohnehin aus der Boxengasse startet. Somit wird man auch sämtliche relevanten Teile des Antriebs erneuern, weil es eh schon egal ist und man ist dann für die folgenden Rennen hoffentlich gut aufgestellt.
Derzeit hast du 4 mal + und 12 mal -, das liegt aber nicht an einer falschen Aussage, sondern daran dass bei RB-Vettel-Fans ein Querstrich gerade so knapp erfassbar ist. Noch ein vertikaler Strich dazu und die eine Hirnzelle brennt durch. Wirst sehen! Alles Wahrheit und ich kriege trotzdem Minuse :-)
Kommentar ansehen
14.10.2014 10:19 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der hat nur keinen Bock mehr mit der Karre zu fahren.
Ist ja eh in der nächsten Saison bei einem anderen Rennstall.

Er hat schon seinen Kampfgeist verloren für dieses Jahr.
Für mich ist das extrem charakterschwach, aber so hab ich Vettel schon immer eingeschätzt.
Kommentar ansehen
14.10.2014 17:38 Uhr von dirkdertolle
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was ist Formel 1 ??

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?