13.10.14 09:35 Uhr
 244
 

Heidelberg: Junge verletzt sich beim Spielen schwer - Er fällt in eine Grabanlage

Am Sonntag hat sich in Heidelberg ein tragischer Unfall ereignet. Ein elf Jahre alter Junge spielte auf der Heidelberger Thingstätte. Er kletterte auf den Mauern der Grabanlagen herum.

Plötzlich verlor der Junge auf den Ruinenmauer die Balance und stürzte etwa vier Meter tief.

Der Schüler erlitt schwere, aber keine lebensbedrohliche Verletzungen, teilte die Polizei mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Junge, Verletzung, schwer, Spielen, Heidelberg
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2014 12:38 Uhr von sooma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und die Moral von der Geschicht:
Auf dem Friedhof spielt man nicht.
Kommentar ansehen
13.10.2014 15:53 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Rosa-Munde ....

Danke für die Aufklärung. Allen Ernstes. Das habe ich nicht gewusst. Bin halt keine Nazianhänger.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage - wie kam das Grab in die Thingstätte -

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht