13.10.14 09:15 Uhr
 3.774
 

Frankreich will eigenen Weg gehen - Haushalt ohne EU

Der derzeitige Premierminister von Frankreich, Manuel Valls, will den neuen Haushalt Frankreichs auch dann beschließen, wenn sich die EU dagegen entscheidet.

Seine Äußerungen fallen politisch sehr drastisch mit den Worten aus:" Es ist unsere Angelegenheit, den Haushalt selbst festzulegen."

Derzeit wehrt sich auch Italien gegen entsprechenden Druck aus Brüssel und möchte sich nicht in interne Regierungsentscheidungen hinein reden lassen. Damit werden die Maastricht-Kriterien in Zukunft deutlich in den Hintergrund rücken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Frankreich, Weg, Haushalt, ohne
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politikerin Michelle Müntefering wird von türkischem Geheimdienst beobachtet
Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2014 09:42 Uhr von Kater Carlo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Seit wann ist Manuel Valls Präsident von Frankreich?
Er hat das Amt des Premierministers inne...

Edit:
OK, wurde bereits geändert.

[ nachträglich editiert von Kater Carlo ]
Kommentar ansehen
13.10.2014 09:49 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.10.2014 09:50 Uhr von ghostinside
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@das_leben_ist_schoen: Ne hat er nicht. Ist ja nicht die erste News vom selben Autor, in dem der Inhalt falsch wieder gegeben wird...
Kommentar ansehen
13.10.2014 10:40 Uhr von dagi
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
leider hat deutschland niemand der mal auf den tisch haut und sagt unser geld ist unsere sache !!! wir haben nur schafe die zu allem mäh sagen !!
Kommentar ansehen
13.10.2014 12:58 Uhr von OldWurzelsepp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Völlig sinnlose Meldung, wie alles von D-W-N. Am besten ignorieren.
Frankreich kann keinen EU Haushalt beschließen und sonst ist alles andere natürlich auch wie immer selbst erfunden.
Kommentar ansehen
13.10.2014 13:18 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Muss man die Quelle DWN oder DTN überhaupt verstehen? Muss man der glauben?

Ich denke mal Nein
Kommentar ansehen
13.10.2014 13:28 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Unter Schröder hat Deutschland auch mehrfach die Maastricht-Kriterien nicht eingehalten, sondern weiter verfehlt, damals sind die berühmten HIV Gesetzte gemacht worden.
Die anderen EU-Länder hatten es sehr lange toleriert, wir sollten jetzt auch so viel anstand haben und Frankreich zu Seite stehen.

Nachtrag: @Suffkopp sind Spiegel, Stern, Bild und andere für dich bessere Quellen?

[ nachträglich editiert von FlatFlow ]
Kommentar ansehen
13.10.2014 16:41 Uhr von Ranzi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Reisende soll man nicht aufhalten ^^

Ohne der EU wäre es eh besser, weil alles was in Brüssel beschlossen wird, wird in D sofort als erster gemacht und alle anderen ziehen erst Jahre später, wenn überhaupt nach. Also, wofür noch EU, wenn eh jeder macht, was er will? Grenzen wieder zu machen und DM zurück Þ
Kommentar ansehen
13.10.2014 17:39 Uhr von kuno14
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
alles auf 1970 zurück?die eu würde funktionieren wenn alle eier hätten......
Kommentar ansehen
14.10.2014 00:56 Uhr von mcdar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
EU hat nicht lange gebraucht, um die Länder auf den Boden zu zwingen, vertraglich zu knebeln und zu sanktionieren,
EU sollte eine reine Vermittlerfunktion haben.
EU funktioniert OFFENSICHTLICH nicht...eine Institution, die Schaden verrichtet, finanziellen Ruin fördert und sich selbst zielstrebig zum Regime etabliert hat.
Strafe denen, die es zugelassen haben, soviel Macht verschenken, die Schwachköpfe.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
14.10.2014 10:07 Uhr von jens3001
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wer meint mit der DM wäre alles gut sollte sich lieber auf viel befahrene Bahngleise legen bevor er die Gelegenheit hatte seine Gene weiterzugeben.

In einer so sehr vernetzten Welt wie wir sie heute haben wird ein einzelner Staat keine Chance mehr haben.

Zurück auf 1970? In die Anfänge des kalten Krieges?


Ja genau. SN - was ist aus dir geworden?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?