13.10.14 08:31 Uhr
 195
 

Nittendorf: Ein Jäger hält anderen Jäger für ein Tier und schießt ihn an

Nach Angaben der Polizei befanden sich am Abend des Freitags zwei Jäger im selben Jagdrevier. Aber keiner wusste von dem anderen.

Als der 57-jährigen Jäger im Dunkeln ein Feld durchstreifte, schoss sein 42-jähriger Kollege auf ihn und traf ihn im Bereich des Beckens.

Der 57-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Der 42-Jährige wurde vernommen und kam dann auf freien Fuß. Gegen ihn laufen Ermittlungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tier, Jäger, Schießen, Nittendorf
Quelle: merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben
Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2014 10:01 Uhr von ar1234
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte vielleicht erstmal schauen, auf was man schießt. Jäger, die andere Jäger anschießen, sind meist einfach nur aufgrund von der Gier danach irgendwas schießen zu wollen in ihrem Handeln grob fahrlässig gewesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?