12.10.14 19:47 Uhr
 855
 

Nach Schlappe: Helmut Kohl will nun einzelne Zitate in Buch verbieten lassen

Nachdem Altkanzler Helmut Kohl eine gerichtliche Schlappe wegen dem umstrittenen Buch "Das Vermächtnis" erlitten hatte, gehen seine Anwälte nun eine andere Strategie.

Sie wollen in dem Werk, das auf Gesprächsprotokollen zwischen Kohl und dem Autor Heribert Schwan basiert, einzelne Zitat verbieten lassen.

Insgesamt 115 Stellen haben die Anwälte Kohls ausgemacht, die sie nun verbieten lassen wollen: "Wir haben einen Antrag auf Unterlassung von 115 Zitaten aus dem Buch gestellt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Buch, Helmut Kohl, Schlappe, Das Vermächtnis
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt
Altkanzler Helmut Kohl fürchtet um Existenz der Europäischen Union

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2014 20:14 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, mit der "Wahrheit" ist das immer so eine Sache.
Nie weis man was stimmt und was nicht.
Er wird es wohl wissen, er MUSS es wissen!
Dieser ganze Hickhack macht allerdings erst richtig Werbung für das Buch.
Ob er dass so will, oder die Verleger?
Wer weis, wer weis!
Kommentar ansehen
12.10.2014 22:39 Uhr von Xanoskar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Kohl, im Wissen das es ein Buch geben wird, Aussagen gegenüber dem Autor getätigt hat so hat er absolut kein Anrecht auch nur eines davon streichen zu lassen. So sehe ich das zumindest.
Kommentar ansehen
12.10.2014 22:42 Uhr von Sonny61
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat noch nie zu dem gestanden, was er gesagt hat!
Kommentar ansehen
12.10.2014 23:22 Uhr von derby11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Promotion !

Lasst euch nicht verdummteufeln!

Meint Ihr, das ändert auch nur irgendetwas im Geringsten?!
Kommentar ansehen
13.10.2014 04:13 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er doch dazu stehen was er gesagt hat. Selbst wenn es nur seine subjektiven Eindrücke waren ist es doch nicht gelogen.
Egal ob in Form von Liebe oder Furcht, wer zu dem steht was er tut und sagt hat meinen Respekt. Aber das sehen Politiker womöglich......ähm...... ich meine natürlich extrem wahrscheinlich, anders.
Kommentar ansehen
13.10.2014 05:57 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, Hansebanger, ein klassisches, intelligentes Statement...
Kommentar ansehen
13.10.2014 11:18 Uhr von Klaus_Schuppenpetter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst jetzt noch geht mir die Birne auf den Sack!
Kommentar ansehen
13.10.2014 20:17 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Von Deutschland darf nie wieder ein Krieg aus gehen!"
Seine Worte in seiner Amtszeit!!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Altkanzler Helmut Kohl warnt vor überhasteten Reaktionen
Peinliche Panne in Yanis Varoufakis Buch: Helmut Kohl für tot erklärt
Altkanzler Helmut Kohl fürchtet um Existenz der Europäischen Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?