12.10.14 18:17 Uhr
 1.493
 

Tschechien will den Euro - Bevölkerung eher nicht

Die Regierung von Tschechien strebt den Beitritt in die Eurozone an. Die Bevölkerung des Landes ist eher dagegen.

"Es liegt auf der Hand, dass die wahre Prüfung unserer neuen Europa-Orientierung die Frage eines Beitritts zur Euro-Zone wird", so Lubomír Zaorálek, der Außenminister von Tschechien.

Der Beitritt zur europäischen Währungsunion soll, laut dem tschechischen Präsidenten Miloš Zeman, bis spätestens 2017 abgeschlossen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Kritik, Tschechien, Bevölkerung, Lubomír Zaorálek
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2014 18:42 Uhr von TORTI1
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach so lange abstimmen bis das Ergebnis passt ...
Kommentar ansehen
12.10.2014 18:59 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2014 19:40 Uhr von hasennase
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.10.2014 19:56 Uhr von Lornsen
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
wenn das dort so zugeht wie bei uns, hat die Bevölkerung keine Chance.
Kommentar ansehen
12.10.2014 20:01 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
"wer jetzt nicht im euro raum drin ist wird in 20 jahren bedeutungslos sein.... "

Blödsinn! Man muss nicht heiraten um miteinander zu leben.
Wirtschaftsverträge und Absprachen reichen völlig!
Was jetzt abläuft hat man früher mit Kriegen versucht, man kauft die Länder quasie auf statts sie mit Gewalt zu erobern (naja überall klappt das natürlich nicht ohne Gewalt siehe Ukraine).
Kommentar ansehen
12.10.2014 21:25 Uhr von Katerle
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
vor allem was hat man denen denn versprochen
oder doch mit irgendetwas gedroht ?
Kommentar ansehen
12.10.2014 22:47 Uhr von Sonny61
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer fragt schon seine Untertanen. Wir haben es am eigenen Leib gespürt!
Kommentar ansehen
12.10.2014 22:49 Uhr von hasennase
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker
dümliche hausfrauenweisheiten helfen nicht immer in der politik. kein land der eu hätte allein irgendeine wirtschaftliche oder politische bedeutung. auch die bundesrepublik nicht.500 mio und den zweitstärksten wirtschaftsraum der welt kann niemand ignorieren und haben schon qua größe macht und einfluss.
Kommentar ansehen
13.10.2014 09:52 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@hasennase

Hör auf zu trollen! Die politische Bedeutung Europas liegt irgendwo in der Anusregion der USA!
Kommentar ansehen
13.10.2014 10:46 Uhr von Omega-Red
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also man kann bereits set Jahren problemlos alles mit Euro bezahlen. Allerdings bekommt man halt oft das Wechselgeld in Kronen zurück. Eigentlich sind die Tschechen da bereits daran gewöhnt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?