12.10.14 17:36 Uhr
 158
 

Tesla: Automatisiertes Fahrzeug erst in sechs Jahren

Elon Musk, Unternehmenseigner der Firma Tesla, hat jetzt in einem Interview bekannt gegeben, dass ein voll automatisiertes Fahrzeug erst in circa sechs Jahren produzierbar sein wird.

Unter anderem verriet er, dass Tesla sich zur Zeit auf die Entwicklung des Fahrzeuges als solches konzentriert und nicht auf neue Modelle.

Das neueste Model von Tesla namens S Sedan wird zu einem Preis von 70.000 US-Dollar auf dem Markt erhältlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Fahrzeug, Tesla, Automatik
Quelle: capitalotc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2014 18:18 Uhr von ratzfatz78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja die Zeit wird es zeigen.
Generell ist das ja ne tolle Sache wenn man einfach mal den Autopiloten einschalten kann um ne Runde zu pennen oder der Stau einfach nervt.
Mal sehen wie intelligent so Autos dann sind ich lach mich jetzt schon tot wenn das Auto ohne sein Besitzer einfach wegfährt weil der nochmal schnell ausgestiegen ist.
Kommentar ansehen
13.10.2014 09:55 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, man kann sich schon eine Mege Dinge vorstellen, die passieren bzw. schief gehen könnten. Aber du kannst sicher sein, dass solch grobe Fehler nicht passieren werden. Man wird die Markteinführung eines vollautomatischen Fahrzeugs so lange hianuszögern, bis alle Fehler ausgemerzt und das System ausgereift ist. Ansonsten könnte man ohne technische Probleme schon jetzt ein derartiges Fahrzeug auf den Markt bringen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?