12.10.14 17:29 Uhr
 413
 

Griechenland: Wissenschaftler entdecken eindrucksvolles Mosaikbildnis

In der Ausgrabungsstätte bei Amphipolis in der Region Makedonien (Griechenland) haben Wissenschaftler ein imposantes Mosaikbildnis (drei mal viereinhalb Meter) eines Streitwagens entdeckt.

Das griechische Kulturministerium gab am heutigen Sonntag weiter bekannt, dass das Mosaik in der zweiten Kammer eines Hügelgrabes gefunden wurde.

Das Mosaik wird auf das vierte Jahrhundert vor Christus datiert. Es zeigt weiße Pferde die einen Streitwagen ziehen. Der Fahrer trägt einen Bart und hat einen Lorbeerkranz auf dem Kopf. Auch der antike Götterbote Hermes ist abgebildet.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Griechenland, Wissenschaftler, Archäologie
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2014 17:41 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass es kein Bild des Mosaiks gibt. Aber das fehlt ja bereits in der Quelle.
Kommentar ansehen
12.10.2014 18:42 Uhr von hostmaster
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Andere Quellen zeigen das Mosaik:

http://en.protothema.gr/...

http://greece.greekreporter.com/...

http://greece.greekreporter.com/...

[ nachträglich editiert von hostmaster ]
Kommentar ansehen
12.10.2014 18:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke dir. Schade, dass das Zentrum des Mosaiks zerstört ist, aber inh einer deiner Quellen steht was davon, dass man schon eininige fehlende Teile gefunden hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?