12.10.14 11:00 Uhr
 7.588
 

USA: NASA entdeckt riesiges Methanleck auf Satellitenbildern

Ein kleiner roter Punkt auf einer durch Satelliten erstellen Karte zur Veranschaulichung des Methanausstoßes in den USA symbolisiert tatsächlich ein riesiges Methanleck. Dieses liegt in den "Four Corners", einer Wüstenregion zwischen New Mexico, Colorado, Arizona, und Utah.

Dabei entlässt das Leck im Jahr so viele Treibhausgase in die Atmosphäre, wie die Gas-, Kohle-, und Ölindustrie Großbritanniens zusammengenommen. Anders gesagt, das Methan bindet mehr Wärme, als Schweden im Jahr an CO2 verursacht.

An der Stelle in den USA wird das Methan industriell abgebaut, wobei es an sich als Energieträger umweltschonender ist als Öl oder Kohle, aber nur, wenn es vorher verbrannt wurde. Fracking scheidet als Ursache für das Leck aus, da die Ergebnisse bereits messbar waren, als es noch kein Fracking gab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, NASA, Methan
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2014 11:43 Uhr von Bewerter
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Fracking nicht schuld? Und weil man das schon vorher wusste wird es jetzt auch von der NASA entdeckt, alles klar!
Kommentar ansehen
12.10.2014 11:55 Uhr von smogm
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Kann man das nicht einfach absaugen? Methan ist doch brennbar und könnte zur Energiegewinnung genutzt werden. Und wenn es die Erde schon rausspuckt ist das sicher allemal gesünder für unseren Planeten als diese Giftätze in die Erde zu pumpen.
Kommentar ansehen
12.10.2014 12:35 Uhr von Borgir
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Und warum tut man nichts dagegen????
Kommentar ansehen
12.10.2014 13:21 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Bewerter, was hier nicht steht, die Nasa beobachtet die USA bereits seit Jahren und seit 2003 hat man den Hotspot auf dem Schirm, also vor beginn des Frackings.

Am besten mal in die sehr ausführliche Quelle schauen.
Kommentar ansehen
12.10.2014 13:35 Uhr von hennerjung
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, das Ozonloch ist fast verschwunden, irgendwie müssen die uns ja mit neuer drohender Gefahr für die Umwelt davon überzeugen, dass Staubsauger bald keine 1500W mehr ziehen dürfen.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
Kommentar ansehen
12.10.2014 15:02 Uhr von Arne 67
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und welche Steuer werden wir jetzt dafür erhalten ?? Kommt als nächstes eine Methansteuer zur Rettung der Umwelt in der USA noch zusätzlich auf uns zu ?
Es dürfte ja allen bekannt sein, das die USA nicht in der Lage ist Ihre umweltprobleme in den Griff zu bekommen. Immerhin werden da ja auch keine Isolierglasfenster verwendet. Man heitzt die kälte einfach weg. Problem gelöst.
Kommentar ansehen
12.10.2014 15:34 Uhr von Stray_Cat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist erst dann Energieträger, wenn man es vernichtet hat?
Kommentar ansehen
12.10.2014 16:41 Uhr von sooma
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Fracking scheidet als Ursache für das Leck aus, da die Ergebnisse bereits messbar waren, als es noch kein Fracking gab."

Also ist die "Entdeckung" keine Neuigkeit und man unternimmt schon jahrelang nichts dagegen?
Kommentar ansehen
12.10.2014 18:45 Uhr von LactoseIntoleranz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Ming-Ming made my day :D
Kommentar ansehen
13.10.2014 11:37 Uhr von Renshy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
in china gibts ein vielfach höhres leck! und da unternimt auch niemand was, also ist das in usa belanglos im vergleich was dagegen zu unternehmen

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?