12.10.14 10:21 Uhr
 1.155
 

USA: Neue Quelle im NSA-Skandal gefunden?

Glaubt man einer Szene in einer kürzlich veröffentlichten Dokumentation über den Whistleblower Edward Snowden, dann könnte es bei der NSA eine zweite undichte Stelle geben. So sieht man am Ende des Films "Citizenfour" wie sich der Journalist Glenn Greenwald mit Snowden über die Quelle austauscht.

Dabei wird die Unterhaltung schriftlich geführt, offenbar aus Angst sie könnte abgehört werden. Im Detail geht es darum, wie viele Personen die US-Regierung als vermeintliche Bedrohung oder Verdächtige einstuft. Es soll sich um insgesamt 1,2 Millionen Menschen handeln.

Bereits zuvor hatte unter anderem CNN darüber spekuliert, dass es eine neue Quelle geben könnte. Diese Einschätzung basiert darauf, dass Snowden bei Veröffentlichungen nicht mehr als Quelle genannt wurde, und die publizierten Informationen erst nach Snowdens Flucht entstanden sein können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Skandal, Quelle, NSA
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2014 11:45 Uhr von muhkuh27
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Die NSA hat die Spionagenetzwerke nicht aufgebaut.. das waren Google, Facebook etc... NSA zapft die nur an. Bedankt euch also bei google und co.
Kommentar ansehen
12.10.2014 13:02 Uhr von Retrobyte
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@muhkuh27:
Wenn also Panzer über die Autobahn rollen, soll ich mich bei den Straßenbaumeistern
beschweren und nicht etwa bei den Soldaten oder der Politik selbst?

Seems legit!

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
12.10.2014 14:55 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die NSA hat Facebook aufgebaut ;-)

Kein Scherz. Schaut Euch mal die Investoren von Facebook und deren Verbindungen an.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?