12.10.14 10:13 Uhr
 3.796
 

Durchbruch: 66-jähriger Mann kann dank bionischem Auge wieder sehen

In den USA hat es das "Duke Eye Center" in North Carolina geschafft, einen 66-jährigen Mann dank dem bionischen Auge "Argus II" wieder sehen zu lassen.

Argus II ist ein Implantat, welches an den Rezeptoren im beschädigten Auge eingesetzt wird. Dieses sendet Signale von einer Kamera an das Gehirn des Patienten.

Diese kann zwar noch keine HD Bilder der Umgebung sehen, doch die Technologie ist auf dem besten Weg. Der 66-jährige Mann war jedenfalls überglücklich, als er nach 33 Jahren erstmals wieder Licht erblickte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Auge, Durchbruch
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.10.2014 11:40 Uhr von 6luzifer6devil6
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
noch ein paar Jahre und ein Paar Leute mehr, und wir haben die Realen Bionic-Six ... LOL
Kommentar ansehen
12.10.2014 13:23 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Leonardo, ich schätze mal, der Visor wird gleich übersprungen.
Kommentar ansehen
12.10.2014 16:27 Uhr von MiaCarina
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Freut mich :) Das muss unglaublich sein, wenn man einen verlorenen Sinn wieder zurückbekommt... Schön wenn Gelder in solche Forschungen fließen, die Menschen wirklich glücklicher machen... schöne News :)
Kommentar ansehen
12.10.2014 22:06 Uhr von Kain-AbraXas
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Auf dem besten Weg zu Deus Ex oder Deus Ex 3
Kommentar ansehen
13.10.2014 09:04 Uhr von m0u
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gefällt mir, und ich gönne es jedem Menschen, sein Augenlicht zurück zu erlangen.
Kommentar ansehen
13.10.2014 09:28 Uhr von stoske
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Diese kann zwar noch keine HD Bilder der Umgebung sehen, doch die Technologie ist auf dem besten Weg."
Zur Relativierung: Die Auflösung dieses Implantats besteht aus 10 x 6 Pixeln, also 60 Punkte insgesamt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?