11.10.14 21:53 Uhr
 694
 

Arkansas: Dreijähriges Kind fällt in Jaguar-Gehege

Im US-Bundesstaat Arkansas ist es zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen, als ein dreijähriger Junge in das Gehege eines Jaguars fiel.

Hierbei kam es zur Verletzung des Kindes, da ein Jaguar offenbar das Kind am Hals gebissen hat. Nur durch Einschreiten des Vaters, welcher Gegenstände auf den Jaguar warf konnte dieser von weiteren Attacken abgehalten werden.

Die Zoo-Mitarbeiter reagierten blitzschnell und hielten die Tiere im Gehege mit Hilfe von Feuerlöschern von dem Kind fern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Jaguar, Gehege, Arkansas
Quelle: blog.sfgate.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2014 23:29 Uhr von KissArmy666
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Murrica.. als nächstes verklagt der Vater, obwohl eigene Dummheit, noch den Zoo, und kriegt ne Millionensumme überwiesen. omg.
Kommentar ansehen
11.10.2014 23:40 Uhr von MBGucky
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wo war die Pistole des Kindes? Der hätte sich selbst wehren können!
Kommentar ansehen
12.10.2014 02:14 Uhr von jschling
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus35
woher hast du deine Infos ?
zumindest die Quelle dieser News schreibt es so, wie es vom Autor hier bei SN wiedergegeben wurde
Kommentar ansehen
12.10.2014 09:56 Uhr von sooma
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Zeus35:

Woher weisst Du das? Warst Du dort? ;)

Alle Quellen, die darüber berichten, mutmassen das an keiner Stelle, sondern:

"Vater und Großvater sagten dem Polizeibericht zufolge aus, sie hätten fotografiert, als sie aus dem Augenwinkel heraus bemerkt hätten, wie der Junge auf die Mauer um das Gehege geklettert und hineingefallen sei." http://www.spiegel.de/...

Und so sieht die Mauer aus: http://www.gannett-cdn.com/...
Kommentar ansehen
12.10.2014 10:08 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ sooma
Bin der Meinung das die Brüstung für einen dreijährigen Jungen etwas zu hoch ist.
Kommentar ansehen
12.10.2014 10:57 Uhr von sooma
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Strassenmeister:

;) Du scheinst keine Kinder zu haben, sonst wüsstest Du, wie flink Dreijährige sind und wo die auf einmal sind, wenn Du nur einmal geblinzelt hast. Es sind schon Zweijährige in Kletterhallen unterwegs... Mir erscheint diese Mauer eher völlig unzureichend gesichert und viel zu leicht zu erklettern.
Kommentar ansehen
13.10.2014 10:47 Uhr von omar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück waren die Tiere offenbar nicht wirklich hungrig.
Sonst hätten die das Kind sofort getötet, statt damit nur zu "spielen".
"Minor puncture wounds" klingt für mich nicht nach einem ernst gemeinten Tötungsbiss eines Jaguars.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?