11.10.14 17:12 Uhr
 3.729
 

Inzest: In westlichen Ländern verboten, aber toleriert?

Eigentlich sind sexuelle Beziehungen zwischen nahen Verwandten in den meisten christlich geprägten Ländern per Gesetz untersagt. Im Christentum und im jüdischen Glauben sind Inzest-Ehen traditionell verboten.

Im Islam jedoch nicht, und so wird geschätzt, dass beispielsweise in Pakistan 70 Prozent der Ehen zwischen Cousin und Cousinen geschlossen werden. Selbst in der Türkei und Ägypten sollen es noch 30 bis 35 Prozent sein.

Laut dem Autor Cherson wird dies im Westen nicht weiter beachtet. So sollen beispielsweise in England die Hälfte der Einwanderer aus Pakistan mit engen Verwandten verheiratet sein. In Deutschland hat der Ethikrat kürzlich empfohlen, das Inzestverbot abzuschaffen (Shortnews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wox_2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Inzest, Toleranz
Quelle: europenews.dk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2014 17:32 Uhr von VerSus85
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
Jetzt verwundert mich das Verhalten der ISIS garnicht mehr so sehr. Sind halt alles Motherfu****s
Kommentar ansehen
11.10.2014 17:34 Uhr von superhuber
 
+9 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2014 17:35 Uhr von langweiler48
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn der Ethikrat vorschlägt den Inzest aufzuheben, dann sollen sie sich um den Nachwuchs kümmern, die als lebenslang Behinderten gezeugt werden. Sagt mir bitte keiner, dass es das nicht gäbe. Dass Verwandte 2. Grades auch bei uns heiraten dürfen kann man billigen, da hier die Gefahr von Missbildungen sehr unwahrscheinlich sind. Wenn in den islamischen Ländern das erlaubt ist, muss man sich auch nicht wundern, dass 70 % von denen Volldeppen sind.
Kommentar ansehen
11.10.2014 17:48 Uhr von soulicious
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
" In Deutschland hat der Ethikrat kürzlich empfohlen, das Inzestverbot abzuschaffen."

Wäre der Ethikrat ein Ethikrat, dann gäbe es eine solche Empfehlung nicht. Denn was bitte kann für einen Menschen in unseren Breitengraden grausamer sein, als irgendwann feststellen zu müssen dass man ein Inzestkind ist? Inzest ist ein körperliches (Behinderung) und moralisches Verbrechen an Kindern.

Das sollte auch anderen Kulturkreisen zuliebe nicht geduldet werden, sondern man sollte als Regierung und als Gesellschaft Vorbild sein dafür, dass Inzest hier nicht willkommen ist.

Wahrscheinlich sitzen in diesem Ethikrat wieder mal überstudierte Fachidioten, die eine Sache so lange verdrehen bis sie in Utopia auskommt.
Kommentar ansehen
11.10.2014 18:22 Uhr von d1pe
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler48

"Dass Verwandte 2. Grades auch bei uns heiraten dürfen kann man billigen"

Verwandte 2. Grades dürfen bei uns gar nicht heiraten. Das sind nämlich Geschwister. Verwandte 1. Grades sind die Eltern oder eigene Kinder. Nach §1307 BGB dürfte man Verwandte 3. Grades heiraten (z.B. Onkel-Nichte). Somit dürfen Cousin und Cousine (4. Grad verwandt) natürlich auch heiraten. Verwandte in gerader Linie darf man jedoch nicht heiraten.
Kommentar ansehen
11.10.2014 19:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Wissen die meisten Leute eigentlich, dass bei Inzest geistig behinderte Kinder rauskommen können? Das ist zwar nicht jedes mal der Fall, aber wenn über Generationen hinweg Inzest betrieben wird, geht der Geisteszustand, Behinderungen und die Intelligenz der Nachkommen immer weiter runter.
Kommentar ansehen
11.10.2014 19:19 Uhr von Brain.exe
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Ja es können behinderte Kinder entstehen und dennoch hat der Staat nicht das recht solche Beziehungen zu bestrafen.

Wenn geschwister zur Adoption freigegeben werden, sich also niemals kennengelernt haben, und sich nach 20 Jahren zufällig treffen und verlieben. Ohne zu wissen das sie geschwister sind. Wieso sollte man das bestrafen? Mit welchem recht mischt sich ein Staat in solche Beziehungen ein?

Was ist mit Homosexuellen? Diese können keine Kinder bekommen, die Beziehung ist dennoch Rechtlich verboten, wieso? Hier zieht das Kinder argument nicht.

Bruder Schwester beziehung, einer der beiden unfruchtbar. Auch hier können keine Kinder entstehen, verboten ist es dennoch, wieso?

Moral und Ethik am Arsch, das sind völlig unnatürliche Eigenschaften die uns antrainiert sind und sonst garnichts.

Der Staat hat sich da nicht einzumischen.
Kommentar ansehen
11.10.2014 20:19 Uhr von c0rE
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Quelle Schrott.
News Schrott.

Minus.
Kommentar ansehen
11.10.2014 20:31 Uhr von CrazyWolf1981
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es wäre ja nichts einzuwenden wenn es aus Liebe passiert und man ggf. einfach keine Kinder in die Welt setzt. Aber gerade im Islam werden die Mädchen ja oft in der Verwandschaft zwangsverheiratet. Im Grunde Kinderprostitution. Freiwillig würden die das sicher nicht tun. Und da liegt das Problem.
Im Namen der Religion wird vieles tolleriert. Unterdrückung, Gewalt, Genitalverstümmelung. Jeder andere würde nach unseren Gesetzen sofort angeklagt wegen Verstoß gegen geltendes Recht, Grundgesetz und Menschenrechte. Und das ist das perverse daran. Wir leben in einer modernen Gesellschaft und unsere Politiker lassen so etwas zu, schlimmer noch: sie stellen jeden als Rechtsradikalen hin der sich gegen soetwas verurteilt.
Kommentar ansehen
11.10.2014 21:02 Uhr von Floppy77
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Zu Christentum und Inzest fällt mir nur ein:

http://antitheismus.de/...
Kommentar ansehen
11.10.2014 21:14 Uhr von Jonchaos
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Das Inzestverbot ist ein moralisch höchst fragwürdiges Gesetz, das seinen Ursprung in der kirchlichen Rechtssprechung hat. Hätte es seinen Ursprung in der Sharia würden alle Zeter und Mordio schreien.


Zuerst einmal sei festzustellen, dass das Gesetz nicht das Zeugen eines Kindes unter Strafe stellt sondern schon den bloßen "Akt". Bestraft wird also der Sex - und völlig unabhängig davon ob daraus überhaupt Kinder entstehen können, wenn zb eine der beteiligten Personen unfruchtbar ist.

Es geht also überhaupt nicht um das verhindern behinderter Kinder.


Selbst wenn es darum gehen würde Behinderungen zu verhindern müsste man folgerichtig weiteren Personen oder Personengruppen die Fortpflanzung untersagen. Zb Personen mit angeborener erblicher Behinderung, Träger eines rezessiven Gens welches zu behindertem Nachwuchs führen kann, Typ1 Diabetiker oder auch Personen oberhalb eines gewissen Alters.

Jetzt könnte man sich die Frage stellen ob man nicht noch Regeln einführt ab wann die Behinderung des Kindes so schwerwiegend ist, dass man die Entstehung zu verhindern sucht. Also ab wann es sich der Staat herausnimmt über die Partnerwahl der Betroffenen zu bestimmen. Da wären wir dann bei der Frage ab wann Leben lebenswert ist und welches Leben wir als unlebenswert deklarieren.

Sorry aber das geht in eine Richtung die einfach Abscheulich ist. Der Staat hat sich da raus zu halten - wer mit wem in gegenseitigem Einverständniss Kinder zeugt betrifft nur diese 2 Personen.

[ nachträglich editiert von Jonchaos ]
Kommentar ansehen
12.10.2014 02:59 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@d1pe ...

Entschuldigt bitte meinen Tipp - Fehler. Natürlich hat @d1pe völlig recht. Ich habe selbstverständlich 3. Grades gemeint., habe aber allerdings Onkel - Nicht und Cousin - Cousine auf eine Stufe gestellt.
Kommentar ansehen
12.10.2014 03:17 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig .......

Hier wurde mehrfach geschrieben, dass Inzest in Deutschland verboten ist. Jetzt kommst du mit der Behauptung, dass er seit dieses Jahr erlaubt wäre. Mit der Bemerkung, dass über vieles nicht berichtet wird.

Warum stellst du uns deine Quelle aus der du dein Wissen entnommen hast zur Verfügung?

Der User @d1pe hat den § 1307 BGB erwähnt. Und demzufolge ist Inzest, in gerader Linie des Verwandtschaftsgrades, verboten. Und das BGB ist die Richtlinie aller anderen Gesetzesbücher.

Demnach bist du mit deiner Behauptung im Unrecht
Kommentar ansehen
12.10.2014 03:23 Uhr von Trallala2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jonchaos

Der Inzest scheint dir wichtig zu sein.

"Zuerst einmal sei festzustellen, dass das Gesetz nicht das Zeugen eines Kindes unter Strafe stellt sondern schon den bloßen "Akt". Bestraft wird also der Sex - und völlig unabhängig davon ob daraus überhaupt Kinder entstehen können"

Ich weiß, man denkt heute, dass alles was es heute gibt, es schon immer gab. So auch die Pille. Somit stellt sich die Frage wieso man schon immer gegen Inzest war. Ganze einfach: weil bei Sex ohne Schutz immer eine Chance auf eine Zeugung bestand/besteht.

Nun stellst du wirklich du dumme Frage wieso es dann der Sex verboten ist, wenn einer evtl. unfruchtbar ist. Die Welt ist ungerecht ;)

"Sorry aber das geht in eine Richtung die einfach Abscheulich ist. Der Staat hat sich da raus zu halten - wer mit wem in gegenseitigem Einverständniss Kinder zeugt betrifft nur diese 2 Personen."

Jep. Wenn du dann für die Kosten aufkommst, dann gebe ich dir Recht. Viel Spaß mit deiner Mutter. Wenn du aber deine zurückgebliebenen Kinder auf Kosten der Allgemeinheit betreuen läßt...
Kommentar ansehen
12.10.2014 08:30 Uhr von Undschonwieder
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich war letztens in der Eifel. Habe dort Oliven verkauft. Die Menschen dort sahen irgendwie alle gleich aus.

Ach ja. Habt ihr schonmal Olivenpaste als Brotaufstrich probiert? Echt lecker für zwischendurch.
Kommentar ansehen
12.10.2014 08:41 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hibbelig - danke das Du endlich ein Beispiel dafür lieferst wie schnell Gerüchte enstehen. Man versteht was falsch und behauptet dann mit dem Brustton der Überzeugung das es wahr ist.

Du solltest Dir einen neuen Nick zulegen :)

Was mich erstaunt ist das es anscheinend so viele gibt die Inzest erlaubt sehen würden. Wilde Phantasien und MILF und nur Mama besucht den Keller?
Kommentar ansehen
12.10.2014 09:12 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Christentum, Islam, Judentum, Natur basiert alles auf Inzest.

Das Inzestgesetz ist einfach unnötig. Genau wie Gesetze zum Selbstmordversuch.

Das Thema Inzest ist generell abgedeckt durch die Vergewaltigungsgesetze. Wenn man jemanden Missbraucht, egal wer, gibt es dafür Konsequenzen.

Wenn Bruder und Schwestern tatsächlich ein Kind Zeugen,
wo liegt da der Sinn, den Vater oder die Mutter ins Gefängins zu Stecken bzw. eine Sinnvolle Strafe zu geben oder das Kind denen wegzunehmen.
Man Bestraft erst mal nur das Kind und Belastet das Volk!

Selbstmörder genauso. Drogenkonsument dürfen nicht zu
einer Drogentherapie gezwungen werden, aber bei Selbstmordversuch wird man dazu gezwungen...Hallo!??!

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
12.10.2014 09:36 Uhr von newschecker85
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ein freund von mir war mit seiner cousine über 2 Jahre zusammen. Ich finde sowas garnicht tragisch.

Aber Geschwister......da soll sich jede/r seine/ihre eigene Meinung bilden. Wenn sich Bruder und Schwester verlieben naja....da kann man nichts dagegen machen machen, solang sie kein Kind zeugen.

Ist meine Meinung....egal ob ich Minuse kassiere
Kommentar ansehen
12.10.2014 10:08 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ähm Inzest verboten JA, so soll es sein, aber zwischen Cousin und Coisine was ich auch nicht gut halte, ist das kein Inzest. Das ausgerechnet diese Hetzt-Seite negativ und falsch über den ISLAM schreibt ist doch kein Wunder.

Hatte nicht neulich ein deutsches Bruder und Schwesterpaar mit Kindern von denen auch einige behindert sind vor dem EUGH geklat, damit das nicht strafbar ist?


Abgesehen davon heiraten auch in christlichen Ländern viele ihre cousin und cousinen, laber mal keinen Müll hier ihr VOLKSPFOSTEN und bildet euch endlcih wieter, P! ist keine Bildung!!!!
Kommentar ansehen
12.10.2014 10:30 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Allein wegen der Körpergröße lässt sich oft schon Inzucht vermuten. "

Na da hat wohl einer beim Thema Evolution nicht aufgepasst. ;)
Die Größe beim Mensch und Tier hängt zum großen Teil von dem Nahrungsangebot und den Lebensbedingungen ab, bei viel Nahrung und guten Lebensbedingungen wird alles größer, bei wenig Nahrung und schlechten Lebensbedingungen schrumpft alles wieder.

Dessen ungeachtet sollten die Menschen wenn sie über ein Verantwortungsgefühl befinden sich mit Partnern weit aus der Familie vermehren.
Kommentar ansehen
12.10.2014 11:13 Uhr von Trallala2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Januskopf

"Das ist vielleicht keine Frage der Religion, sondern eher des Entwicklungsstandes einer Gesellschaft. Und da hinken die islamischen Gemeinschaften der Welt oft weit hinterher."

Es ist weniger der Islam, als eher die Gegend, und in der gibt es den Islam.

Nicht alle Gesellschaftsformen sind gleich denen im Westen. So gibt es Teile der Welt da denkt man in Sippen. Man bleibt also innerhalb der Sippe, oder der Familie.

Auch in Europa herrschte lange Zeit innerhalb gewisser Schickten Inzest. Die Familie, meinetwegen die Großfamilie, hatte ein Vermögen, Land, usw. Sowas reist man nicht auseinander, man teil Land und Vermögen nicht mit einer anderen Familie, also wird innerhalb der Familie geheiratet.

Betrachtet man was dabei raus kam, so war es nicht selten eine kranke Gesellschaft. Die Blaublüter Europas waren keine gesunde Klasse. Zu viel Inzest. Selbst die Könige Europas sind alle miteinander verwandt. Der deutsche Kaiser, das engl. Königshaus, der russische Zar, das dänische Königshaus, das spanische, alles eine Familie.
Kommentar ansehen
12.10.2014 11:51 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Prime.ra
Lol...Was ist mit Adam und Eva?!? Aber Stimmt, Christentum , Judentum basieren nicht auf Inzest!

In der Natur gibt es maßen an Tierarten die Inzest betreiben. Die meisten Tierarten basieren auf Inzest!

Achja, eine Meinung haben zu einem Thema, heißt nicht das Thema auch zu Praktizieren. Einige Leute
können das gut unterscheiden. Du wohl aber eher nicht...

Was ist deine Angst vor Inzestkindern außer, dass es deinen Geldbeutel betreffen könnte?!?!



[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
12.10.2014 19:43 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die quelle dieser News ist so, als wenn man eine neutrale Berichterstattung imStürmer über Juden sucht.
Kommentar ansehen
14.10.2014 04:46 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Ethikrat hat anscheinend keine Ahnung von Genetik.

Aber Labern ohne Wissen gehört wohl zum momentanen Zeitgeist. Vielleicht erfahren sie ja was aus der Zeitung.
Kommentar ansehen
15.10.2014 20:49 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
außerdem ist heirat zwischen cousin und cousine kein inzest siehe wikipedia http://de.wikipedia.org/...

Abgesehen davon ist euer eurpäische christliche adel ja laut eurer logik total von inzest verseucht, weil sie alle untereinander geheiratet haben auch jetzt immer noch famile bevprzugen^^

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?