11.10.14 14:06 Uhr
 1.486
 

Ray Anders: Blogger schießt gegen "Deutsche Wirtschaftsnachrichten"

Ray Anders, Nachrichtensprecher beim Sender TV-Berlin, hat sich über die Videoplattform Youtube kritisch über die Deutschen Wirtschaftsnachrichten geäußert. Ein Mitarbeiter des NDR äußerte dazu, dass er sich wünsche, dass niemand die "Deutschen Wirtschaftsnachrichten" lesen würde.

Anders äußerte sich unter der Überschrift "8 Gründe, warum ich Deutsche Wirtschafts Nachrichten nicht lese". DWN bezeichnete dies als legitim in einer freien Gesellschaft. Anders äußerte er sich auch zum Beispiel über Facebook oder Twitter, dass er DWN auch mal lese.

Anders wirft DWN unter anderem vor, Autoren nicht nennen zu wollen. Außerdem würden Quellen nicht genannt. Beides träfe laut DWN nicht zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsche, Blogger, You Tube
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hass auf You Tube: Am häufigsten gemeldete "Hassvideos" kommen von Justin Bieber
Nach Knast-Aufenthalt: Hans Entertainment meldet sich über YouTube zurück
Clip auf YouTube: Mutter badet Kind mit Elektro-Mixer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2014 14:14 Uhr von hasennase
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
die zielgruppe der schwachköpfe hat natürlich ein recht auf eine plattform die speziell auf ihre bedürfnisse und ihren beschränkten horizont eingeht.
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:24 Uhr von Borgir
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
@amistad

Beweise deine Aussagen. Dann kann man sie für Voll nehmen. Beweise, dass DWN mehr "unwahres" schreibt, als Spiegel und Konsorten.
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:38 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Wer der DPA oder allgemein der Presse noch glaubt, der glaubt auch dass Zitronenfalter Zitronen falten. DWN plappert auch ñur dümmlich rum.
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:40 Uhr von CrowsClaw
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Borgir

"Beweise deine Aussagen. Dann kann man sie für Voll nehmen. Beweise, dass DWN mehr "unwahres" schreibt, als Spiegel und Konsorten."

In dieser News tuen sie es:

http://www.shortnews.de/...

Aus einem zeitweisen Stopp wurde eine endgültige Entscheidung gemacht. Das ist ganz miese Schule und zeigt das DWN manipulativ und tendenziös schreibt.

Das besonders witzige dabei ist, das ich in meinem Kommentar einen Spiegelartikel verlinkt habe, in dem die klare Unterscheidung gemacht wurde. Damit ist der Spiegel nicht nur umfangreicher, sondern stellt den Sachverhalt auch richtig dar. DWN eben nicht...

Bleiben wir bei dem von mir verlinkten Artikel:

"Anders wirft DWN unter anderem vor, Autoren nicht nennen zu wollen."

Check...

"Außerdem würden Quellen nicht genannt."

Check...

"Beides träfe laut DWN nicht zu."

Ich brauchte keine 5 Sekundne um einen Artikel der DWN zu rauszusuchen um zu beweisen das es eben doch so ist.
Naja, DWN ist nicht besonders seriös, bereits bewiesen.

By the Way, wer ist den Autor des DWN-Artikels?^^
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:44 Uhr von Borgir
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@amistad

so einfach kann man es sich natürlich auch machen.
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:32 Uhr von Perisecor
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Alleine ich habe dich und DWN hier auf Shortnews sicher schon 20x oder öfter widerlegt.

Schwierig ist das ja nun nicht.
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:33 Uhr von spamverdacht
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
DWN lutscht
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:52 Uhr von ZZank
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Vergleich die Deutschen-Wirtschafts-Nachrichten mit Berichten von ft.com oder Bloomberg.... die Kritik des Bloggers ist unberechtigt!
Kommentar ansehen
11.10.2014 16:10 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Rechte Spinner, Lügner, unseriös, wird alles gerne in Bezug auf DWN genannt. Ist ja auch ok, jeder hat seine Meinung, wäre schade, wenn nicht.
Aber warum wird dann nicht auch Zeugs wie Welt, (F)Locus, Seiten wie Bürgerstimme, Kopp-News, oder die unseriöse Berichterstattung der Ö-R(z.B. in Sachen Ukraine, was man ja selber einräumen musste) als rechte Spinner, Lügner, unseriös tituliert.

Nichtmal "Artikel" aus der BILD haben annähernd soviele miese Kommentare wie die DWN, in Bezug auf die Quelle, hier auf SN.
Frag mich, worauf das schliessen lässt...

Und nein, ich bin KEIN DWN Leser, kriege nur das mit, was hier verlinkt wird, also, da lügen ARDZDF und BILD aber mehr...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
11.10.2014 16:59 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ TinFoilHead
"warum wird dann nicht auch Zeugs wie Welt, (F)Locus, Seiten wie Bürgerstimme, Kopp-News, oder die unseriöse Berichterstattung der Ö-R..."

Kopp? Sag mal hast du sie noch alle?
Kommentar ansehen
11.10.2014 18:10 Uhr von Perisecor
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer

Ein tolles Thema, ist es doch eines der Beispiele dafür, dass DWN und Borgir Lügen verbreiten:

http://dip21.bundestag.de/...

Das ist die kleine Anfrage, auf welche Bezug genommen wird.


Daraus geht Grundlegend hervor:
1) AWACS haben nichts Besonderes festgestellt.
2) Der Bundesregierung liegen Geheimdienstberichte vor, welche beweisen, dass russische Truppen in der Ostukraine aktiv waren und Waffenlieferungen an die Separatisten durch Russland stattfanden.
3) Die von Russland vorgelegten Beweise sind, im besten Falle, nicht ganz akkurat. Zwischen den Zeilen ist zu erkennen, dass es sich um schlichte Lügen Seitens Russland handelte.
Kommentar ansehen
11.10.2014 18:36 Uhr von Endgegner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
LügenDWN!!

Curd Jügens: "Egal was die Presse über mich schreibt, Hauptsache sie schreiben meinen Namen richtig!"

Schade nur dass Borgirs News gefloppt ist und er um die Startseite betteln musste.
Kommentar ansehen
11.10.2014 19:49 Uhr von hasennase
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt international einige magazine und zeitungen die von snowdon oder wikileaks oder anonymous wegen ihrer integrität und seriösität für veröffentlichungen genutzt werden. da niemand von uns eine besseren überblick über das was im hintergund abläuft haben ist man da relativ auf der sicheren seite.
da es bei dwn meist gehypte oder frei erfundene geschichten sind fehlen natürlich auch meist die verifizierbaren quellen.
Kommentar ansehen
11.10.2014 21:05 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer dem Mist Glauben schenkt, der in den DWN geschmiert wird, der liest auch die Infos vom Kopp Online
Kommentar ansehen
12.10.2014 00:28 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ist vielleicht zu spät um meine Meinung kund zu tun,aber, DWN ist vielleicht eine nicht glaubwürdige Quelle, sie macht aber etwas, was nicht jeder machen würde: und zwar verschiedene Denkweisen in mehreren Richtungen auf ihre Art und Weise wiedergeben. Deshalb können sie auch keine Autoren oder Quellen offen legen.Es geht ihnen nur darum gewisse Themen öffentlich zu machen,welche ihr Gedankengut, bzw. Gedankengände wieder gibt.

Ich mag DWN nicht besonders, aber sie denken anders als wie die "normalen" Medien.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hass auf You Tube: Am häufigsten gemeldete "Hassvideos" kommen von Justin Bieber
Nach Knast-Aufenthalt: Hans Entertainment meldet sich über YouTube zurück
Clip auf YouTube: Mutter badet Kind mit Elektro-Mixer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?