11.10.14 14:03 Uhr
 2.851
 

Flug MH17: Verdacht gegen die Regierung der Ukraine flammt erneut auf

Die Bundesregierung hat zugegeben, nichts genaues über den Abschuss des Fluges MH17 über der Ukraine zu wissen. Dies ergab eine Anfrage der Linkspartei. Die Regierung räumte aber ein, dass ein AWACS-Flugzeug eine Rakete ortete, wie sie auch die ukrainische Armee benutze.

Tim Clarke, der Chef der Fluglinie Emirates, schließt nun nicht mehr aus, dass das Flugzeug von einem Raketensystem der Ukraine abgeschossen wurde. Linkspolitiker Alexander Neu äußerte, dass die Bundesregierung voreilig die Rebellen in der Ostukraine für den Abschuss verantwortlich machte.

Auch die Sanktionen gegen Russland basieren auf dem Abschuss. "Es gibt weder Beweise für einen Abschuss durch die Ukraine noch durch Russland oder die Rebellen", so der Linkspolitiker Neu weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Ukraine, Verdacht, Flug, MH17
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2014 14:13 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Man kann nur hoffen, dass die unwiderlegbare Wahrheit ans Licht kommt. Diese wird mMn einigen Leuten im "Westen" nicht gefallen.
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:24 Uhr von Crixus
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Es geht schon lange nicht mehr um dies Fluggerät oder dessen Insassen.
Deutschland hat ganz einfach zu gehorchen wenn USA / Nato gegen Russland zum (Auf)Marsch blasen.
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:36 Uhr von turmfalke
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
Genau wie ich es immer geschrieben habe. Also dann weg mit den Saktionen gegen Rußland und das sofort denn der "Abschuß" war der Grund dafür.
Die Amis und Israel sollen ihr verlogenes Spiel allein weiterspielen! Oh, bin ich jetzt schon wieder "Rechts" mit dieser Äusserung?
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:42 Uhr von FlatFlow
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin der Überzeugung, dass die unwiderlegbare Wahrheit niemals ans Licht kommen wird, dafür werden Die schon sorgen, egal aus welchen Lager Sie kommen.
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:43 Uhr von ThomasHambrecht
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall hat uns diese Aktion wieder auf den Stand zu Beginn des Kalten Kriegs 1947 zurückgebracht. Die Spannung währte damals 42 Jahre lang, und es kam dreimal zu völlig überspannten Situationen wo es hätte ein heißer Krieg werden können.
Niemand hat daraus etwas gelernt.
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:50 Uhr von Davide
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Manni

Die Wahrheit ist nicht kompatibel mit der westlichen Zielsetzung, daher wird sie auch mit allen Mitteln manipuliert und unterdrückt.

@amistad

Die Frage stellt sich wer hier wohl Propaganda geschädigt ist?

[ nachträglich editiert von Davide ]
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:00 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:11 Uhr von architeutes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@turmfalke
"Genau wie ich es immer geschrieben habe."
Und das beweist was ?? Etwas zu sagen von den man keine Ahnung hat nur weil es dir gefällt heist gar nichts.
Ich habe auch keine Ahnung deshalb weis ich nicht was geschah.
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:32 Uhr von spamverdacht
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Faustregel:

DWN + Borgir = Unwahrweit!
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:49 Uhr von GroundHound
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Die Sanktionen gegen Russland basieren nicht auf dem Abschuss. Das ist entbehrt jeglicher Grundlage.
Des weiteren bleibt es dabei: Die Separatisten haben keine Flugzeuge. Für die Ukrainischen Streitkräfte bestand also keinerlei Grund auf Flugzeuge zu schießen. Im Gegensatz zu den Separatisten.
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:50 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist echt heftig hier, wie viele Leute hier glauben, von den westlichen Medien die Wahrheit zu erfahren.

Kauft euch mal das Buch: Gekaufte Journalisten

Aufwachen!
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:51 Uhr von GroundHound
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@1Manni_poliert2: Aber von den Russen erfahren wir die Wahrheit, oder wie? LOL
Kommentar ansehen
11.10.2014 15:51 Uhr von architeutes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Da hat sich die DWN ja einen kuriosen Sachverständigen an Land gezogen ,der Chef der Fluglinie Emirates Airlines (was hat die mit MH17 zu tun) hat sich auch schon als Experte für den Flug MH370 zu Wort gemeldet ,natürlich mit ähnlichen Äußerungen.
Deshalb steht das ganze schon auf sehr wackeligen Beinen.
Kommentar ansehen
11.10.2014 16:06 Uhr von hasennase
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
mal wieder neuer schwachsinn von borgir und seinen auftraggebern.
wie zum teufel soll eine rakete der ukraine die maschine bei torres, zu dem zeitpunkt 80 km in separatisten gebiet, treffen. der zeitpunkt und der ort wo die maschine getroffen wurde ist das einzige was bis jetzt objektiv feststeht.
da konnte weder ein ukrainische flugzeug noch eine lafette hin.
Kommentar ansehen
11.10.2014 16:07 Uhr von architeutes
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Es ist ja ohnehin ein Fakt das sich solche Personen wie hier Tim Clark immer wieder ins Gespräch bringen.Teils aus Geltungssucht teils mit finanziellen Interesse ,in diesen Fall dürfte ersteres das Motiv sein.
Es ist mir ein Rätzel warum der VT-Gemeinde nicht auffällt das sich z.B ein Herr Robert Scholl als Sachverständiger für Kornkreise und UFOs ,gleichzeitig als Experte für False Flag (und zwar aller angeblichen) ,Chemtrails und diverser anderer Merkwürdigkeiten herausstellt.
Es wimmelt geradezu von solchen Experten und alle haben diese Fähigkeit, von der Mondlandung bis Flug MH17 ,alles ans Licht zu bringen.(meistens mit Büchern für die Gemeinde)

Wenn sich jemand mit einer Sache wirklich ernsthaft beschäftigt kann er nicht dutzende andere Projekte am laufen haben ,das geht einfach nicht.
Kommentar ansehen
11.10.2014 16:07 Uhr von snus
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
dwn und borgir, da kann mans einfach nicht mehr ernst nehmen
Kommentar ansehen
11.10.2014 16:34 Uhr von MRaupach
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ architeutes

auch wenn du mal wieder die Quelle runterputzt, so sagt sie nichts falsches.. sie sagt aber auch nichts neues...

Es war eine Rakete wie sie sowohl Ost- als auch West- Ukraine im Besitzt haben und die Schuldfrage bleibt nach wie vor ungeklärt.
Kommentar ansehen
11.10.2014 16:45 Uhr von Davide
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Merkt Ihr denn nicht, dass Eure Aufmerksamkeit gelenkt wird, so dass Ihr die wirklichen Urheber nicht erkennt.
Wer ist an den meisten Kriegen auf dieser Welt beteiligt? Wer liefert die meisten Waffen?
Kommentar ansehen
11.10.2014 17:02 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"@1Manni_poliert2: Aber von den Russen erfahren wir die Wahrheit, oder wie? LOL "

Zieh dir mal das rein
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.10.2014 17:20 Uhr von blaustich
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hier die Antwort des Bundestages:

http://media.rotefahne.eu/...

Ich denke nicht, dass Raketen, sondern dass Flugabwehrsysteme geortet wurden. Die Russen haben an dem Tag mehr als ein halbes Dutzend aktive Flugabwehrsysteme in der Ukraine geortet. Das ist allerdings noch lange kein Beweis, dass das Flugzeug mit einer Boden-Luft-Rakete abgeschossn wurde.
Bemerkenswert hätte ich noch gefunden, dass in der Antwort kein Buk, sondern nur SA-3 System erwähnt wird
Kommentar ansehen
11.10.2014 17:41 Uhr von blaustich
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vor einem Gericht wäre die Beweislage für eine Täterschaft der Rebellen geschweige denn für die Mittäterschaft Russlands sicher nicht ausreichend, wenn noch nicht mal geklärt werden konnte, womit die Tat verübt wurde.


Das einzige mir bekannte Indiz gegen die Rebellen ist ein gefälschter "Gesprächsmitschnitt".


Somit müsste man Organisationen, die auf Grund dessen Sanktionen gegen Russland verhängt eigentlich verklagen, wenn man um Rechtsstaatlichkeit bemüht ist.

[ nachträglich editiert von blaustich ]
Kommentar ansehen
11.10.2014 17:56 Uhr von 1Manni_poliert2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@blaustich

Du sagst es: Gefälscht!
Dieser Mitschnitt war ja erstmal Wasser auf den Mühlen der, die die Separatisten als Täter "entlarven" wollten.
Mittlerweile wissen wir, dass es 2 Gespräche waren, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten stattfanden und plump zusammengefügt wurden.
Kommentar ansehen
11.10.2014 18:05 Uhr von Davide
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

Danke für den Link, sehr aussagekräftig.

Kann mich gut an die Zeit erinnern als Bundeskanzler Schröder skeptisch gegen das Eingreifen der Amerikaner gegen Irak war, die Merkel aber nicht. Passend dazu die Medien, die auf Schröder einwirkten indem sie ihn bezüglich seiner AGENDA 2010 kritisierten und anschliessend Frau Merkel plötzlich Bundeskanzlerin wurde. Alles reiner Zufall....

Zu verstehen ist auch, dass Russland aufrüsten muss wollen sie den Amerikanern nicht völlig ausgeliefert sein.
Kommentar ansehen
11.10.2014 18:12 Uhr von blaustich
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Manni

Hier z.B. wurde die Fälschung des angeblichen Beweismittels (also Beweismittelfälschung) dargelegt. Wir sollten eine Sammelklage aufgrund des wirtschaftlichen Schadens durch die willkürlichen Sanktionen einreichen.


http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.10.2014 18:34 Uhr von TK-CEM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hier glaubt, auch nur den Ansatz von einem Funken Wahrheit zu ergattern, ist mit den Bänden der Gebrüder Grimm besser bedient.

So what - it´s my project only.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?