11.10.14 14:09 Uhr
 368
 

USA: Unschuldig zum Tode Verurteilter nun freigelassen

Nach neun Jahren Haft, vier davon in der Todeszelle, ist ein 49-Jähriger in Texas nun freigelassen worden, da er sich zur Tatzeit im über 1.600 Kilometer entfernten Tennessee aufhielt und somit die Tat nicht begangen haben konnte. Sein damaliger Verteidiger ignorierte diese Tatsache jedoch.

Obwohl die Muttersprache des Mannes Spanisch ist und sein Intelligenzquotient bei lediglich 65 liegt, bewegte ihn die Polizei damals dazu, ein englischsprachiges Geständnis zu unterzeichnen. Aufgrund seines Intelligenzquotienten ist jedoch nicht davon auszugehen, dass er überhaupt lesen kann.

Laut einer wissenschaftlichen Studie ist davon auszugehen, dass mindestens vier Prozent aller Insassen von Todeszellen in den USA unschuldig sind.


WebReporter: TheRoadrunner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Verurteilter, Unschuldig
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2014 14:09 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Da stellt sich für mich die Frage, inwiefern der damalige Verteidiger für die Vernachlässigung seiner Pflichten belangt werden kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?