11.10.14 08:59 Uhr
 1.140
 

Mega-Familie: 99-jährige Schweizerin hat sagenhafte 102 Nachkommen

Marie Betschart-Gwerder wurde in dieser Woche 99 Jahre alt und lebt in einem Altersheim in der Schweiz. Doch gefeiert hat sie diesen nicht, und das hat einen Grund.

Denn insgesamt hat sie 102 Nachkommen, und diese alle unterzubringen wäre wohl logistisch nicht möglich gewesen.

Ins Altersheim zog sie übrigens erst mit 95, was ihr bewundernde Worte vom Verwalter einbrachte. Denn so alt sei noch niemand in die Einrichtung gezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Familie, Mega
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2014 10:02 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 102? Dazu kommen dann ja auch noch die Lebenspartner der Kinder/Enkel und ggf. auch schon Urenkel.
Das läuft auf keine Geburtstagsparty mehr raus sondern auf ein Straßenfest.
Kommentar ansehen
11.10.2014 10:08 Uhr von T1mber
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Laut Quelle verbrachte sie mal 2 Tage bei der Schwester ihres Bruders...??? wtf
Kommentar ansehen
11.10.2014 10:10 Uhr von OO88
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
kein einziger der 102 nachkommen hat sie aufgenommen in dem alter. da hat sie ganz sicher was falsch gemacht in der erziehung
Kommentar ansehen
11.10.2014 18:28 Uhr von CheesySTP
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht Kinder. Alle Verwandten.
Aus der Quelle:
"Die Seniorin hat 9 Geschwister, elf Kinder, 40 Grosskinder und 51 Urenkel. Der 52. werde in den nächsten Tagen erwartet."

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?