11.10.14 08:53 Uhr
 471
 

Mercedes ruft SL und SLK zurück: Löst der Beifahrerairbag aus kann es kritisch werden

Der Autobauer Mercedes holt jetzt in Deutschland knapp 900 Fahrzeuge der Modellreihen SLK und SL in die Werkstätten zurück.

Grund dafür sind mögliche Probleme mit einem eventuell fehlerhaftem Beifahrer-Airbagmodul. Löst der Beifahrerairbag aus, kann sich dieses Modul schlimmstenfalls lösen.

Je nach Fahrzeug kann der Tausch in der Werkstatt zwischen einer und 1,5 Stunden dauern.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, zurück, SLK, SL, Airback
Quelle: autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.10.2014 10:16 Uhr von OO88
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
so einfach gehts . einfach mal 1,5 std in die werkstatt - das kostet oft mal ein tag urlaub
ich würde autohersteller verpflichten das auto kostenlos abzuholen, einen leihwagen genau an den platz stellen an dem mein wagen stand bis er wieder zurück ist , sauber und vollgetankt !
Kommentar ansehen
11.10.2014 14:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Mister-L
Wenn du weißt, dass der Airbag bei deinem Dacia ohne Probleme funktioniert, fährst du wohl regelmäßig gegen irgendwelche Dinge. Sonst weißt du ja nicht, ob er wirklich funktioniert.
Kommentar ansehen
11.10.2014 20:28 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
OO88
Ein gute Werkstatt bietet einem auch einen Hol und Bringservice oder einen Leihwagen an !!!!!!!
Kommentar ansehen
11.10.2014 23:35 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
beim Schrotthaufen SLK noch verständlich.. ist ja immerhin der Porsche Boxter S!! von Mercedes.. also ne typische Tussikarre..

aber das es den SL erwischt.. sorry.. aber bei so viel Asche für die Karre..

Mercedes schafft sich ab!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?