10.10.14 20:39 Uhr
 564
 

Formel 1: Jetzt schon zeigt sich Red Bull kämpferisch gegen Sebastian Vettel bei Ferrari

Sebastian Vettel (27 Jahre), der im Moment noch für Red Bull fährt, wird wohl im kommenden Jahr bei Ferrari unter Vertrag stehen. Allerdings gibt es dazu bisher keine offizielle Mitteilung (ShortNews berichtete).

In dieser Saison stehen noch vier Rennen an, in denen Sebastian Vettel für Red Bull fahren wird. Doch schon jetzt zeigt sich sein Noch-Arbeitgeber kämpferisch.

"Er geht zum Konkurrenzteam, und wir werden alles versuchen, um ihn dort künftig zu schlagen", so Helmut Marko, der Motorsportberater von Red Bull.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Ferrari, Sebastian Vettel, Red Bull
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2014 20:49 Uhr von jschling
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
da bin ich jetzt doch sehr überrascht
nach 4 WM-Titeln für sein Team hatte ich vom Helmut erwartet, dass er klar die Anweisung gibt rechts ran zu fahren, so Vettel im Ferrari irgendwo auf der Strecke ist

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?