10.10.14 17:32 Uhr
 299
 

Bayern: Innenminister Joachim Herrmann sieht große Gefahr durch Salafismus

Am heutigen Freitag hat Joachim Herrmann (CSU), der Innenminister von Bayern, in Nürnberg die Broschüre "Salafismus - Prävention durch Information" präsentiert.

Mit dieser Broschüre warnt der Innenminister vor dem Salafismus, besonders vor radikalisierten Kriegsheimkehrern.

Dem Bayerischen Innenministerium sind derzeit über 40 Salafisten bekannt, die von Bayern aus nach Syrien gegangen sind bzw. gehen wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Gefahr, Innenminister, Salafismus, Joachim Herrmann
Quelle: br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Politiker Joachim Herrmann darf "Inzuchtprodukt" genannt werden
Empörung nach Neger-Äußerung: CSU-Politiker Joachim Herrmann erklärt seinen Satz
TV: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nennt Roberto Blanco "wunderbaren Neger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2014 17:38 Uhr von grotesK
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Die haben uns doch diese Leute importiert und vor die Nase gesetzt. Und jetzt warnen sie davor...
Kommentar ansehen
10.10.2014 17:42 Uhr von soulicious
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben doch einige muslimisch stämmige Politiker, Integrationsbeauftragte und was es sonst noch für Ämter gibt. Wo sind eigentlich deren Stimmen gegen Salafismus, Radikalismus und dem IS? Ich hör nix...
Kommentar ansehen
10.10.2014 18:28 Uhr von sooma
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Der Nazi, der! ^^ Wer das vor Monden schon getan hat, wurde kräftig durch die braune Suppe gezogen... Lippenbekenntnisse wie diese bringen aber keinen weiter und beruhigen auch niemanden.
Kommentar ansehen
10.10.2014 20:49 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die sehen immer alle große Gefahren. Aber was tun sie?: Nichts! Absolut nichts.
Kommentar ansehen
11.10.2014 02:42 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"besonders vor radikalisierten Kriegsheimkehrern"
Dümmlicher Populismus, denn dann ist es längst zu spät!
Was tut die Gesellschaft denn gegen die salafistischen Bauernfänger? Und was tut die Gesellschaft für die perspektivlosen leichtgläubigen Dummköpfe die auf sie reinfallen?
Kommentar ansehen
11.10.2014 03:54 Uhr von Atze2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Frei nach Volker Pispers:

Ein Islamist ist ein Terrorist der bisher nur zu feige war.

-> nicht meine Worte, ist nur ein treffendes Zitat.


Irgendein IS-Rückkehrer wird was machen. Da bin ich mir sicher. Und zwar nicht so dilletantisch wie der Kasper am Frankfurter Flughafen. Und dann, ja dann, rockt die Bude. Mir tut es dann nur für die "normalen" Muslime leid.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Politiker Joachim Herrmann darf "Inzuchtprodukt" genannt werden
Empörung nach Neger-Äußerung: CSU-Politiker Joachim Herrmann erklärt seinen Satz
TV: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nennt Roberto Blanco "wunderbaren Neger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?