10.10.14 17:28 Uhr
 693
 

Niedersachsen: Rakete bringt Mini-Satelliten von Schülern auf 1.000 Meter Höhe

In Rotenburg (Niedersachsen) wurde Mitte dieser Woche eine Rakete von einem Flughafen aus gestartet. An Bord waren Mini-Satelliten.

Diese Satelliten waren von Schülern aus ganz Deutschland gebaut worden. Über 50 Schüler waren an dieser Aktion beteiligt.

Die Satelliten erreichten eine Höhe von 1.000 Metern und kamen dann per Fallschirm wieder zurück zur Erde. Es wurden Messungen von Temperatur, Luftdruck, UV-Strahlung oder bestimmter Gase durchgeführt.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Meter, Rakete, Niedersachsen, Mini, Höhe
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2014 18:42 Uhr von Shalanor
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Da sich dieses Gerät NICHT auf eienr Umlaufbahn um die Erde/sonstiges irgendwas befindet ist es kein Satellit sondern eher ne Sonde am Fallschirm
Kommentar ansehen
11.10.2014 20:49 Uhr von blade31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1000 Meter? wow da kann ich ja höher spucken

Dinge die mit einem Fallschirm wieder landen sind keine Satelliten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?