10.10.14 16:57 Uhr
 421
 

Islamischer Staat verbreitet Pressekodex für Journalisten

Die Milizen des selbst ernannten Islamischen Staat haben nun einen Pressekodex für Journalisten veröffentlicht.

Demnach sollen sich Reporter bestimmten Regeln unterwerfen müssen, wenn sie über die IS-Kämpfer berichten.

Zunächst muss jeder Reporter dem Kalifen Ibrahim Treue schwören. Ohne Genehmigung ist eine Berichterstattung nicht möglich und weitere Verbote sind auf einer Elf-Punkte-Liste zu finden. Wer dagegen verstößt, "kann zur Rechenschaft gezogen werden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Presse, IS
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2014 18:22 Uhr von architeutes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Journalisten ?? Pressekodex ??
Was könnten die aus so einen traurigen Fleckchen Erde schon zu berichten haben.
Verbot der Woche ??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?