10.10.14 11:59 Uhr
 2.236
 

Norwegen: Noch 28 Jahre nach Tschernobyl sind Rentiere massiv verstrahlt

Vor 28 Jahren ereignete sich das Atomunglück im ukrainischen Tschernobyl, doch die Folgen sind noch heute messbar.

Die Rentiere in Norwegen sind immer noch übermäßig verstrahlt und dürfen nicht zum Verzehr freigegeben werden, wie die staatliche Aufsichtsbehörde mitteilte.

Die Tiere wiesen Cäsium-137-Werte von bis zu 8200 Becquerel auf, die Werte liegen damit "weit über den für den Abschuss festgelegten Grenzwerten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Norwegen, Tschernobyl, Rentier, Grenzwerte, nicht freigegeben
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.10.2014 12:00 Uhr von Rechtschreiber
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Für Pilze in Bayern gilt das gleiche.
Kommentar ansehen
10.10.2014 12:01 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
So, wie deutsche Wildschweine, Pilze etc.
Kommentar ansehen
10.10.2014 12:20 Uhr von Partysan
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Und es gibt immer noch Länder die an der Atomkraft festhalten. Ein Trauerspiel....
Kommentar ansehen
10.10.2014 12:56 Uhr von shadow#
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ komsokek
Die sind weit weniger belastet weil das Zeug dort eben nicht runtergekommen ist.
Oder glaubst du für diese Pilze würden andere Grenzwerte gelten?
Kommentar ansehen
10.10.2014 13:24 Uhr von rolf.w
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also Rentiere werden selten älter als 15 Jahre, demnach müsste es sich ja schon um die 2. Generation nach Tschernobyl handeln.
Sind da vermehrt irgendwelche Schäden(an den Tieren) zu erkennen, oder leben die wie vor Tschernobyl?

Weil, das ist doch die entscheidende Frage. Strahlung hin oder her.
Kommentar ansehen
10.10.2014 13:37 Uhr von Zephram
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@shadow#

ja die Pilze kommen durch die Kontrolle, weil sie mit Chargen welche weniger belastet sind vermischt werden... mit anderen Worten, es "wird schön aufgegessen", nur verteilt auf längere Zeit.

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
10.10.2014 14:22 Uhr von eviltuxX
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"ja die Pilze kommen durch die Kontrolle, weil sie mit Chargen welche weniger belastet sind vermischt werden... mit anderen Worten, es "wird schön aufgegessen", nur verteilt auf längere Zeit."


sachma ihr wisst aber shcon, dass da niemand durch die gegend läuft und pilze für den markt im wald sammelt. das machen evtl paar private leute. die pilze die ihr im supermarkt kaufen könnt, kommen zu 100% aus einer züchtung.
Kommentar ansehen
10.10.2014 14:50 Uhr von DrZord
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"sachma ihr wisst aber shcon, dass da niemand durch die gegend läuft und pilze für den markt im wald sammelt. das machen evtl paar private leute. die pilze die ihr im supermarkt kaufen könnt, kommen zu 100% aus einer züchtung. "

ist das so? ich dachte Steinpilze, Pfifferlinge etc sind nicht züchtbar. Hab schon schon immer geweundert warum die so günstig sind.
Kommentar ansehen
10.10.2014 17:34 Uhr von weyoun3000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also leuchtet Rudis Nase jetzt tatsächlich?
Kommentar ansehen
10.10.2014 18:46 Uhr von Shalanor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Kommt immer drauf an was se spachteln.
@Partysan: Die Sonne ist der größte Nuklearreaktor der Welt also ab in Keller und keine Sonnenenergie mehr nutzen!
Kommentar ansehen
10.10.2014 21:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"weit über den für den Abschuss festgelegten Grenzwerten"
Eigentlich Ironie. Durch die Verstrahlung leben die Tiere jetzt länger. Ich wüsste nur ob das irgendwelche dramatischen Auswirkungen für die Tiere hat. Also vermehrte Missbildungen bei den Tieren, oder obs denen im Grunde gut geht und erstmal den Mensch als Todesursache ausschließen können.
Kommentar ansehen
10.10.2014 21:27 Uhr von DrZord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Du meinst warum sie so teuer sind oder war das ironisch gemeint? "

dafür, dass da jemand durch den Wald rennt und Pilze sammelt, sind die doch echt billig.
Deshalb meine Frage ob man Steinpilze etc züchten kann.
Kommentar ansehen
11.10.2014 02:29 Uhr von Rekommandeur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gut das es mal wieder aufgefrischt wird, aber das wird alles noch ein paar tausend Jahre verseucht bleiben. Stichwort atomarer Zerfall...das zieht sich...
Kommentar ansehen
11.10.2014 10:22 Uhr von newsGER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DrZord Pfifferlinge kann man nicht züchten, sie müssen gesammelt werden. http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
26.10.2014 20:09 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht schlimm, das meiste der radioaktiven Substanzen hat sich in 10 Millionen Jahren in fast Nichts aufgelöst.
In der Zeit macht die Galaxie gerade mal eine Zehntel Umdrehung...
Ich schätze mal, dass die Atomreaktoren noch so 20-500 Jahre laufen, danach ist es aus mit der Menschheit.
http://live-counter.com/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?