09.10.14 20:44 Uhr
 219
 

Den Haag: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Geert Wilders

Auf einer Wahlveranstaltung zu Beginn des Jahres in Den Haag fragte Geert Wilders seine Anhänger: "Wollt ihr mehr oder weniger Marokkaner in der Stadt?" Die Antwort lautete damals: "Weniger! Weniger! Weniger!", worauf Wilders versprach, er und seine Partei würden sich darum kümmern.

Nach der Veranstaltung gingen bei der Staatsanwaltschaft 6.400 Anzeigen gegen Wilders ein. Nun wurde Wilders vorgeladen und soll gegen den Vorwurf von Anstiftung zum Hass und Diskriminierung von, in den Niederlande lebenden, Marokkanern Stellung nehmen.

Wilders hält es für überzogen, dass die Staatsanwaltschaft Personen ins Visier nimmt, die auf Missstände hinweisen, während es in der ganzen Welt an allen Ecken brennt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X---G83.80
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staatsanwaltschaft, Den Haag, Geert Wilders
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon GO": Den Haag verklagt Niantic wegen PokéStops nahe naturgeschützter Dünen
Den Haag/NL: Warlord Bemba wegen Kriegsverbrechen zu 18 Jahren Haft verurteilt
Den Haag: IStGH spricht Kongos Ex-Vizepräsident Bemba schuldig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 20:54 Uhr von syndikatM
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ton Steine Scherben:

"Die Richter und Staatsanwälte, für wen sind sie da?
Für die Kapitalisten und für ihren Staat!
Sie verurteilen uns, nach ihrem Gesetz!
Wer das Geld hat, hat die Macht und wer die Macht hat, hat das Recht!

Sie sind gekauft, um uns zu quälen.
Sie beschützen die Reichen, die uns bestehlen.
Sie verurteilen uns, nach ihrem Scheißgesetz.
Wer das Geld hat, hat die Macht und wer die Macht hat, hat das Recht!"

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von syndikatM ]
Kommentar ansehen
09.10.2014 21:00 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Linksextreme "Zeckenmucke"! "

Mag möglich sein, kommt aber sehr nahe an die Wahrheit ran.
Kommentar ansehen
09.10.2014 21:36 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Olli_Koenigs ich denke du interpretierst den Text zu krass.
Du kennst doch das Sprichwort "wem die Jacke passt der zieht sie sich an" und genauso ist es da gemeint. Es soll durchaus "Kapitalisten" geben die zu ihrer sozialen Verantwortung stehen und auch die "kleinen Gierhälse" die ihren Vorteil suchen. Die sind damit aber nicht gemeint sondern die Superreichen die mit Lobbyarbeit sich die Welt hinbiegen wie sie es wollen und die soviel Macht und Geld haben das sie Politik und Rechtsprechung beeinflussen. Und um genau die geht es. Und jetzt sag nicht das es die nicht gibt ;) Alleine wenn du dir das Freihandelsabkommen durchliest muss dir klar werden wer diese geschrieben hat ;)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon GO": Den Haag verklagt Niantic wegen PokéStops nahe naturgeschützter Dünen
Den Haag/NL: Warlord Bemba wegen Kriegsverbrechen zu 18 Jahren Haft verurteilt
Den Haag: IStGH spricht Kongos Ex-Vizepräsident Bemba schuldig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?