09.10.14 18:45 Uhr
 406
 

Marketing-Aktion: Audi testet in Hockenheim fahrerlosen RS7 im Renntempo

Als Marketingaktion wird Audi zum Saisonfinale der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) am Sonntag, den 19. Oktober 2014, einen fahrerlosen Audi RS7 auf die Rennstrecke schicken.

Mit Hilfe des "Piloted Driving Concept" soll der computergesteuerte RS7 im Renntempo die Strecke bewältigen und dabei teilweise sogar schneller sein als mit Fahrer.

Bei bisherigen Tests erreichte der ferngesteuerte RS7 eine Rundenzeit von um die zwei Sekunden. Spitzengeschwindigkeit soll bei 240 km/h liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Audi, Aktion, Marketing, Hockenheim
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 18:59 Uhr von Zipflklatsche
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"Bei bisherigen Tests erreichte der ferngesteuerte RS7 eine Rundenzeit von um die zwei Sekunden. Spitzengeschwindigkeit soll bei 240 km/h liegen."

Eine Rundenzeit von 2 Sekunden mit einer Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h? Donnerwetter, das macht diesem Auto so schnell keiner nach. Selbst physikalische Grundsätze und einfachste mathematische Zusammenhänge scheint dieses Auto links liegen zu lassen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:04 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was soll das alles bringen ?
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:29 Uhr von fraro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
2 Sekunden?

Ausserdem Rennwagen ohne Fahrer sind UNCOOL!
Dann lieber gleich am PC oder Konsole Rennspiele spielen...
Kommentar ansehen
10.10.2014 14:26 Uhr von jo-28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cheater!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Städte verweigern Donald Trump Hilfe bei Ausweisung illegaler Einwanderer
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen
Fußball: Zuschauer stürmen Platz bei Spiel Senegal gegen Elfenbeinküste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?