09.10.14 18:03 Uhr
 1.003
 

USA: Gaunerin stellte sich, weil sie mit ihrem Fahndungsfoto nicht zufrieden war

In Ohio in den USA war die Polizei auf der Suche nach einer 34 Jahre alten Frau, der unter anderem schwerer Diebstahl vorgeworfen wurde.

Doch lange suchen mussten die Polizisten nicht. Denn kurz nachdem ein Fahndungsfoto von ihr bei Facebook veröffentlicht wurde, stellte sich die Dame.

Der Grund für ihr Handeln: Sie war mit dem Fahndungsfoto nicht einverstanden. Sie fand sich darauf unvorteilhaft dargestellt. Deshalb verlangte sie auch als erstes nach dem Polizisten, der das Bild Online gestellt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Foto, Fahndungsfoto
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
München: Junge verschießt Elfmeter und Vater beißt daraufhin den Schiedsrichter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 18:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir das vorher gewusst hätten... Einfach grottige Fahndungsfotos veröffentlichen und die Gauner kommen von ganz alleine zum Revier...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?