09.10.14 17:47 Uhr
 874
 

USA: Einwohner von Kansas sollen sich auf "Zombie Apokalypse" vorbereiten

Die Katastrophenschützer des US-Bundesstaates Kansas rufen jetzt die Einwohner auf, sich auf eine bevorstehende Zombie-Apokalypse vorzubereiten.

Dafür wurde der Oktober offiziell zum "Zombie Preparedness Month" erklärt. Die Einwohner sollen sich Gedanken machen was sie in einem solchen Fall benötigen würden und sind aufgefordert, entsprechende Kits zusammen zu stellen.

Der Hintergrund ist indes ein anderer. Der mittlere Westen der USA wird oft von Naturkatastrophen heimgesucht, und wer sich auf Zombies vorbereitet wird auch mit anderen Katastrophen fertig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Zombie, Einwohner, Apokalypse, Kansas
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.10.2014 01:55 Uhr von MRaupach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich ne gute Idee:

Wenn man dem 0815 Deppen sagt, dass sie sich auf Erdbeben und Huricanes vorbereiten sollen, dann macht keine Sau was.

Aber wenn man sagt, dass eine Zombie Apokalypse droht, legen sie Vorräte an ;)

Würde in Deutschland auch funktionieren ;)

Auf Phoenix, Arte und NTV werden alle gewarnt sich auf den Katastrophenfall vorzubereiten
und auf RTL, RTL2 und so werden die Zuschauer gewarnt das eine Zombie Apokalypse droht.

Am Ende sind auch wirklich ALLE richtig vorbereitet ;)
Kommentar ansehen
26.10.2014 12:44 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder wurde ein Verkaufsschlager geboren !

Zuerst waren es die "Hallische Kometen Überlebenspakete" anschließend die "Weltuntergangs Rettungssets" und jetzt kommen die "Zombie-Apokalypse Überlebenssets" auf den Markt.

Es ist doch immer wieder erstaunlich mit was die Amerikanische Industrie Ihre überflüssigen Notfallrationen verkaufen will um damit noch einmal Gewinn zu erzielen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?