09.10.14 17:31 Uhr
 5.370
 

In Zukunft nur noch drei Tage arbeiten und Rente dafür erst mit 75?

Der weltweite Arbeitsmarkt verändert sich stetig, und einen völlig neuen Ansatz für zukünftige Lösungen brachte jetzt der mexikanische Multi-Milliardär und Unternehmer Carlos Slim ins Gespräch.

Seiner Ansicht nach würden alle Seiten profitieren,wenn Arbeitnehmer in Zukunft nur noch drei Tage in der Woche arbeiten gehen würden. Die anderen vier Tage sollten sie frei haben für Familie und andere Aktivitäten.

Die Arbeitstage hätten dann allerdings elf Stunden. In Rente soll es nach seinen Plänen dann auch erst mit 75 Jahren gehen. Einfacher Grund dafür: Das Wissen und die Erfahrung der älteren Arbeitnehmer seien für Arbeitgeber unersetzlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zukunft, Alter, Rente
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 17:39 Uhr von 54in7
 
+21 | -20
 
ANZEIGEN
hätt ich nix gegen ^^
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:41 Uhr von xarxes
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
54in7 du hättest nur nichts dagegen, so lange du noch unter 50 bist.
Danach wird es echt irgendwann schwer 11Stunden zu arbeiten und bis 75 arbeiten?
Für Arbeitnehmer und Arbeitgeber nicht gut. Krankheiten werden sich häufen, viele Menschen sterben schon vor ihrem 75 Geburtstag.

Lediglich der Staat würde davon profitieren, da er weniger Rente auszahlen müsste.
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:45 Uhr von Jlaebbischer
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
Das kommt ganz Sicher auch auf die Branche an. Jemand, der im Büro mit der Maus Fussel jagt, wird das eher machen können, als jemand in der Landwirtschaft oder auf dem Bau.
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:47 Uhr von 54in7
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
@xarxes
in 20 jahren gibt es durch die automatisierung eh fast keine körperlichen arbeiten mehr
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:49 Uhr von Gorli
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Ehrlich hätte ich auch nix gegen. Vielleicht nicht als Bauarbeiter, aber da steuer ich ja gottlob nicht drauf zu.
Kommentar ansehen
09.10.2014 17:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Starstalker, da geb ich dir Recht.

Hab vor Jahren übrigens mal nen Spruch im Netz gelesen, der da sehr gut passt:

Eigendlich sollten wir arbeiten, um davon Leben zu können. Leider Leben wir nur noch, um zu arbeiten. Irgendwas muss da Schiefgelaufen sein...


Weiss nur nicht mehr, von wem der Spruch war.
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:54 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja ein ganz gescheiter.....

Nur noch 3 Tage... Dafür den vierten Tag schon einmal in den 3 Tagen oben drauf packen...

Und dann zu guter letzt noch bis 75.

Vielleicht sollte dieser gute Mann auch mal die Studien lesen, dass in spätestens 10 Jahren noch mehr Menschen ihren Job durch Computer und Automatisierung verlieren werden.

Daher werden so und so 3 Tage reichen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:08 Uhr von OO88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
männer sollten auf jeden fall 7 jahre früher in rente gehen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:09 Uhr von Justin.tv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde ich sofort machen
auf die 11 stunden noch zwei 2 stunden pause drauf

3 tage von 9:00 - 22:00 und 4 tage frei

eine gruppe montag bis mittwoch
andere donnerstag bis samstag

natürlich nicht in jeder branche
zb. industrie einzelhandel
Kommentar ansehen
09.10.2014 19:31 Uhr von kuno14
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
der plan ist gar nicht zu arbeiten und mit 200 rente zu bekommen..............
wer arbeitet heut noch im sinne der produktion?
wo werden noch werte erschaffen?sind doch alles dienstleistungen oder büro.........
prozentual sind ca 70 % mit nicht produzierenden aufgaben beschäftigt.....
und diejenigen die wirklich werte schaffen sind weltweit unterbezahlt........
Kommentar ansehen
09.10.2014 20:20 Uhr von TimeyPizza
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wir wissen doch wohin das führen wird .... 5 Tage pro Woche, 10 Stunden pro Tag, und trotzdem Rente mit 75. Scheiss Kapitalismus.
Kommentar ansehen
09.10.2014 20:21 Uhr von tvpit
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
11 Std am Tag und Rente ab 75 würde bei unserer Regierung auf fruchtbaren Boden fallen.Ob die 5Tage Woche beibehalten wird darüber kann man noch diskutieren,besser wäre es den Samstag noch mit einzubeziehen.
Kommentar ansehen
09.10.2014 20:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In einigen Jobs wird es wohl nicht möglich sein, da man gewisse Personen in gehobener Stellung 5 Tage die Woche erreichen muss.
Als Freiberufler arbeite ich 7 Tage in der Woche 10 bis 12 Stunden am Tag. Was soll ich jetzt dazu sagen?
Einziger Unterschied - ich mache Pausen, wenn es mir passt, und ich arbeite nur für mich selbst.
Kommentar ansehen
09.10.2014 21:28 Uhr von internetdestroyer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollen diese absurden Vorschläge auch immer bringen? Ob 75 oder 67 Jahre? Die Politik sollte doch erstmal dafür sorgen, daß man nicht mit knappe 50 Jahren rausgedonnert wird und danach nichts mehr findet und sich auf Hartz4 einstellen kann?

Ist nur eine weitere Verarsc... unserer "Volksverräter"

[ nachträglich editiert von internetdestroyer ]
Kommentar ansehen
09.10.2014 21:47 Uhr von asianlolihunter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gerne, aber bitte nicht in Deutschland. Gerade wir Arbeitgeber setzen uns für eine 48 Stunden-Woche ein und mal ernsthaft, 33 Stunde in Woche und das in einer Nation die vom Export lebt ist nicht gerade förderlich.

" Wir wissen doch wohin das führen wird .... 5 Tage pro Woche, 10 Stunden pro Tag, und trotzdem Rente mit 75. Scheiss Kapitalismus. "

Kannst ja zu deinen Linken freunden nach Südamerika gehen
Kommentar ansehen
09.10.2014 22:00 Uhr von quade34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also statt 40 oder mehr Stunden, nur noch 33. Wer bitte soll dann die liegengebliebene Arbeit machen? Es fehlen ja jetzt schon die Fachleute und die anderen schuften mit Überstunden.
Kommentar ansehen
09.10.2014 22:53 Uhr von rolf.w
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht
"Als Freiberufler arbeite ich 7 Tage in der Woche 10 bis 12 Stunden am Tag. Was soll ich jetzt dazu sagen? "

Gar nichts, Du hast es Dir doch selber so ausgesucht.
Und zu den Arbeiststunden, wer als Selbständiger 70 und mehr Stunden/Woche arbeitet verramscht entweder seine Arbeistkraft oder ist zu geizig für einen Angestellten. Mal davon abgesehen, Deine effektive Arbeitszeit wird weit geringer sein.
Kommentar ansehen
09.10.2014 23:11 Uhr von rolf.w
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ein Unternehmer äußert seine Gedanken und die Welt schreit auf?
Naja, das ist wohl arg übertrieben.
Davon ab, wer 40 Stunden x 52 Wochen x 47 Jahren arbeitet, arbeitet 97760 Stunden. Wer 33 Stunden x 52 Wochen x 55 Jahre arbeitet kommt auf 94380 Stunden.

Ich habe jetzt nur ganz grob gerechnet, Urlaube etc. nicht berücksichtigt.

Der Unterschied ist unterm Strich also erstmal nicht so gewaltig. Ich denke aber, dass man im Alter weniger leistungsfähig ist. Von daher müsste man eher die Arbeitszeit in jungen Jahren anheben und dafür dann später reduzieren.
Aber, mal ehrlich, was soll man darüber lamentieren, es wird sich nicht wirklich etwas ändern.
Kommentar ansehen
10.10.2014 01:16 Uhr von eeyorE2710
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich bedenke, dass ich fast jeden freien Tag in ner Disco oder bei Freunden verbringen (habe wenn ich Glück habe 2 Tage die Woche frei), dann denke ich ehrlich gesagt nicht, dass ich überhaupt 70 werde.
Kommentar ansehen
10.10.2014 08:10 Uhr von Brit2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe davon aus, dass bei solchem Vorschlag nicht nur das monatliche Gehalt geringer ausfällt - was man nur dauerhaft stemmen kann, ist man nicht der alleine Verdiener. Zugleich zahlt man 10 Jahre länger fleißig Beiträge in die Sozialkassen ein - und fällt günstigtenfalls mit 72 hin und steht nicht wieder auf ... Sämtliche solche Vorschläge mit herrlich geschickter Begründung "ältere AN sind gut für unsere Firma" sind Sarkasmus pur.
Natürlich wäre ich dankbar, könnte ich mehr zu Hause sein. Ich konnte es mir aber nie und werde es mir leider auch nie leisten können - ohne sofort oder später fürs nackte Überleben täglich Flaschen sammeln zu müssen oder H4 zu erbetteln. (Um dann gar zu hören "selbst verschuldete Bedürftigkeit"?)
Kommentar ansehen
10.10.2014 08:43 Uhr von maxyking
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da alle unter 40 so oder so arbeiten werden bis wir ins Gras beißen, weil der Stadt keine Kohle mehr für Rente hat und die privaten Renten reichen werden um sich in 30 Jahren ein gutes leben bei Wasser und Brot unter der Brücke zu machen, wäre es auf jeden Fall schön jetzt mal nur 3 Tage die Woche zu arbeiten.
Kommentar ansehen
10.10.2014 12:13 Uhr von anmen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wenn jeder würde wären es nur 2 arbeitstage und mit 50 in rente
Kommentar ansehen
10.10.2014 14:03 Uhr von BackTruth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine echt coole Idee, wenn sie vernünftig mit bedingungslosem Grundeinkommen, Frei Geld, Mindestlohn und eine neue Arbeitsweise des Arbeitsamtes kombiniert werden.
Kommentar ansehen
10.10.2014 19:37 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
führt doch einfach rente mit 100 ein, wer das alter erreicht bekommt den jackpot!
Kommentar ansehen
11.10.2014 09:13 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@OO88

> männer sollten auf jeden fall 7 jahre früher in rente gehen.

Da sagst du was richtiges. Man hört immer nur von den Frauen mimimi.

Aber das gleiche Renteneintrittsalter ist eigentlich eine Diskriminierung gegenüber Männern.

Was bringt es, wenn beide mit 67 in die Rente gehen. Die Frau aber locker 80-90 wird. Der Mann aber nur 70.

Ich sehe es ja alleine in unserer Umgebung, dass es auch heute noch stimmt.
Lauter Witwen zwischen 80-90

Aber es heißt immer nur allgemein, dass die Bevölkerung ja so alt wird. In Wahrheit sind es aber nur die Frauen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?