09.10.14 16:01 Uhr
 671
 

Australierin verirrte sich im Dschungel und taucht nach 17 Tagen nun wieder auf

Eine Australierin hatte sich vor 17 Tagen im australischen Busch verirrt und ist nun wieder aufgetaucht.

Die 30-Jährige wurde bei Queensland von einem Bananenfarmer entdeckt. In der Zeit ernährte sie sich von Insekten und kleinen Fischen.

Die Frau hat in der Zeit 16 Kilogramm verloren und wird nun im Krankenhaus behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Dschungel, Verirrung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 16:06 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Buch, Film, Computergame draus machen, wat ne Sensation...

Kommt das da nicht so gut wie täglich vor?
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:21 Uhr von Rechtschreiber
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
16kg in 17 Tagen klingt wie eine schlechte Brigitte-Diät.
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:49 Uhr von blade31
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das wär doch was für "the biggest Looser" einfach die Gruppe über den Dschungel abwerfen und warten bis sie den Weg zurück gefunden haben...
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:25 Uhr von Rongen