09.10.14 16:01 Uhr
 680
 

Australierin verirrte sich im Dschungel und taucht nach 17 Tagen nun wieder auf

Eine Australierin hatte sich vor 17 Tagen im australischen Busch verirrt und ist nun wieder aufgetaucht.

Die 30-Jährige wurde bei Queensland von einem Bananenfarmer entdeckt. In der Zeit ernährte sie sich von Insekten und kleinen Fischen.

Die Frau hat in der Zeit 16 Kilogramm verloren und wird nun im Krankenhaus behandelt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Dschungel, Verirrung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2014 16:06 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Buch, Film, Computergame draus machen, wat ne Sensation...

Kommt das da nicht so gut wie täglich vor?
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:21 Uhr von Rechtschreiber
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
16kg in 17 Tagen klingt wie eine schlechte Brigitte-Diät.
Kommentar ansehen
09.10.2014 16:49 Uhr von blade31
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das wär doch was für "the biggest Looser" einfach die Gruppe über den Dschungel abwerfen und warten bis sie den Weg zurück gefunden haben...
Kommentar ansehen
09.10.2014 18:25 Uhr von Rongen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hear me ROARRRRR....

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?